Palmsonntag in der Kirche und im Freien
Viele Menschen hatten sich auch vor Kirchen versammelt um ihre "Palmzweige" segnen zu lassen

9Bilder

Bad Münstereifel-Houverath. Wie vielerorts auch zu sehen, geht es nun mit Riesenschritten auf Ostern zu.

Werden bereits seit geraumer Zeit in zahlreichen Läden schon bunte und hartgekochte Eier feilgeboten.

Verblassen aber auch so langsam die Schneeglöckchen und sorgen nicht nur die rührigen Schönstatt-Schwestern von Maria Rast nicht für ein wenig optischen österlichen Eier-Schmuck-Glanz.

Und aus allem (auch immer noch Corona bedingt) nur das Beste machen, hatte sich auch jüngst mal wieder Pfarrer Christian Hermanns aus Bad Münstereifel vorgenommen.

Und weil auch am jüngsten Palmsonntag leider Corona bedingt, nur wenige Menschen den „Eifeldom“ in Houverath (St. Thomas) besuchen durften, hatten sich schon einige Zeit vor Ende der Heiligen Messe mit der traditionellen Segnung Palmzeige (meist Buxbaum) viele Menschen links und rechts vor der Kirche versammelt.

Nach dem Segen und Schlusslied des Organisten, zog Pfarrer Hermanns strahlend aufgrund so vieler draußen auf ihn wartenden Menschen durch das Spalier (wie zu Zeiten von Jesus vor mehreren tausend Jahren, allerdings ohne auf einem Esel zu reiten obwohl im Dorf zwei leibhaftige zur Verfügung gestanden hätten) und segnete die Menschen mit ihren zahlreichen Zweigen und Bündel. Von denen danach im eigenen Heim einige kleine Zweige an den Kreuzen befestigt wurden, damit das traute Heim auch weiterhin mit Gottes Segen geschützt bleibt.

Belegt sind auch die Prozessionen am Palmsonntag.

Früher wurden sogar in verschiedenenen Regionen beim Palmsonntagprozessionen oft ein Esel mit Christusfigur mitgeführt, oder schwang sich sogar der Geistliche auf einen Esel. Eine Tradition, die auch heute noch in einigen wenigen Regionen lebendig ist. Und auch das "Palmbuschen Binden" wird zum Beispiel auch in vielen bayerischen Gemeinden als schönes und sich jedes Jahr wiederholende Brauchtum gerne gepflegt.

Der Palmsonntag ist der letzte Sonntag vor Ostern.

Er eröffnet die Karwoche und damit die wichtigste Woche des katholischen Kirchenjahres.

"Da nahmen sie Palmzweige, zogen hinaus, um ihn zu empfangen und riefen Hosanna. Gesegnet sei der, der da kommt im Namen des Herrn, der König Israels."

So berichtet der Evangelist Johannes über das Geschehen des Palmsonntags, der gottlob noch heute am Beginn der Karwoche entsprechend gefeiert wird.

An diesem besonderen Tag gedenken die Christen auf der ganzen Welt des Einzuges Jesu in Jerusalem.

Auf dem Rücken eines Esels ist der Sohn Gottes damals in die heilige Stadt eingezogen. Und die Bewohner schnitten Palmzweige und Olivenäste ab um Jesus würdig zu begrüssen. Und gerade Palmen standen schon im Altertum als heilige Bäume, stehen sie doch als Symbol für die Königswürde.

Und auch in unseren Regionen wird der Palmsonntag und die Segnung von "Palmzweigen" sehr geschätzt. 

Ist damit doch so mancher guter Volksglaube verbunden: Wird nicht nur um Schutz vor Blitz, Feuer, Krankheit und jegliches Unglück gehofft und erbeten.

Werden mancherorts auch Palmzeige in den Acker gesteckt in der Hoffnugn auf eine gute Ernte. Doch fast überall und natürlich auch in der Eifel und im Rheinland werden diese kleinen Zweige in der guten Stube hinter dem Kreuz oder an der Haustüre befestigt.

Es gib aber auch noch die Tradition, die geweihten Palmzweige vom Vorjahr aufzubewahren in die Kirchen zu bringen, wo sie fachlich verbrannt  und die enstehende schwarze Asche aufbewahrt wird. Mit dieser Asche zeichnet dann der Pfarrer den Gläubigen am Aschermittwich das Aschenkreuz auf die Stirn. 

Was aber für alle Christen gleich gilt:

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche vor Ostern, die mit dem Karsamstag endet. Gilt die Karwoche als wichtigste Woche des christlichen Kirchenjahres:

In der Zeit ab Palmsonntag wird in den Gottesdiensten (wenn sie dann Corona bedingt stattfinden dürfen) stattfinden) an das Leiden und Sterben Jesus sowie an die Auferstehung Christi von den Toten erinnert.

Text und Foto Manfred Görgen

Autor:

Manfred Görgen aus Bad Münstereifel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen