Heinos erster Oktoberfest-Bierfassanstich mit fast 81Jahren perfekt mit nur einem kräftigen Schlag gelöst
Was die Münchner im großen Stil können, schaffte nun auch Münstereifel / Zwar klein und fein beim 1.Oktoberfest im goldenen Tal mit reichlich Gaudi

31Bilder

Heinos erster Oktoberfest-Bierfassanstich mit fast 81Jahren perfekt mit nur einem kräftigen Schlag gelöst

Was die Münchner seit Jahrzehnten im großen Stil können, schaffte nun auch Münstereifel / Zwar klein und fein beim 1.Oktoberfest im goldenen Tal mit reichlich Gaudi

Von Manfred Görgen

Bad Münstereifel. Die mittelalterliche Stadt Bad Münstereifel ist wahrhaftig immer wieder für eine Überraschung gut. Ging es jüngst zwar noch ohne die Fernsehberühmten um die Welt schippernden und fliegenden Geissens, (Carmen und Roooooobert Geiß) bei der Eröffnung ihres neuen Stores gegenüber den roten Rathaus mit Namen „Roberto Geissini“ ziemlich ruhig zu, war im goldenen Tal im Sieben-Bahnen-Zelt schon einiges mehr los. Rechtzeitig zur offiziellen Eröffnung des mit von den City-Outlet Machern organisierten mehrtägigen Oktoberfest mit zahlreichen Künstlern (Bands und Sänger), die nicht nur alpenländische Flair und Musik zum Besten gaben.
Natürlich, wie es sich inzwischen auch gerne für Rheinländer oder Eifeler geziemt, in zünftiger bayrischer Tracht. Die „Mannsleut“ ob jung oder alt, in feschen Lederhoden und die „Madels“ mit teils atemberaubenden tiefblickenden Ausschnitten. Damit so, wie man es in Bayern oder Österreich gewöhnt ist.
Damit an mehreren Tagen „Mordsgaudi“ im goldenen Tal in Kooperation mit dem City-Outlet in Bad Münstereifel. Wurde an vier Tagen im Festzelt auf dem Parkplatz „Im goldenen Tal“ zünftig gefeiert. Am 1. Tag unter anderem mit dem obligatorischen Festbieranstich. Den Auftakt machten „Die Lindenfelser“, „Almklausi“ und „Micha von der Rampe“. Am Tag zwei ging es mit dem „Hofbräuregiment“ zu Sache. Am dritten Tag der Gaudi Start mit der „Ich will Spaß“ Party. Unter anderem mit den „Partyfranken“, „Markus Becker“ und „Markus(NDW)“. Am 4.Tag begann das Oktoberfest bereits um 11 Uhr am Vormittag bei freiem Eintritt.
Und wenn Kenner der früher so legendären Fernsehsendung mit Hans Rosenthal „Dalli Dalli“ jüngst dabei gewesen wären, hätten eigentlich die Menschen schon am Donnerstagabend besonders beim bis dahin geheim gehaltenen Auftritt von Sänger Heino lauthals rufen müssen „Das war Spitze“ und es von den Stühlen reißen müssen. Das taten sie zwar nicht, dafür gab es aber lautstarken Beifall und viele freundliche „Heino, Heino“ Zurufe. Vom stellvertretenden Bürgermeister Frank Ackermann aus Bad Ems („Heino und ich haben uns bereits vor einigen Jahren beim Blumencorso in unserer schönen Stadt kennen und schätzen gelernt“), pries den blonden Barden als „Bad Münstereifels perfekter Sanges-Botschafter“ an. Doch damit nicht genug der Ehre für den Ehrenbürger Heino, wurde dieser auch noch herzlich von der im feschen Dirndl gekleideten Bad Münstereifeler Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian gelobt, die kurz darauf auch bekannt gab, im kommenden Jahr für eine zweite Amtsperiode als Bürgermeisterin in ihrer geliebten und lebenswerten Stadt Bad Münstereifel anzutreten. Auch auf die Bühne gebeten und unter anderem von Marc Brucherseifer, dem Erfinder und Macher des stetig wachsenden City-Outlet mit einem edlen Tropfen als Geschenk überrascht wurde.
Und weil besonders Brucherseifer eine lange freundschaftliche Bande mit Sänger Heino prägt, lag natürlich nichts näher, als bei Heino zu Hause im Kurhaus anzuklopfen und nachzufragen, ob er mal gerade wieder in Bad Münstereifel weile. Ihn dann zu bitten, doch den Festbieranstich vorzunehmen.
So richtig wohl war dem lieben Heino dabei allerdings nicht. Vielleicht im Vorfeld wegen den Bedenken, schon wegen der Möglichkeit daneben zu schlagen und das Bier über sich und die Gäste strömen zu lassen.
Und nach den kurzen Begrüßungen und Heinos perfekter Gang nicht über die Treppe zur Bühne, sondern mit Schwung die Brüstung wie ein junger Mann meisternd, nahm sich Heino den großen hölzernen Hammer in die Hand, hielt noch kurz eine Ansprache, holte aus und, …..hielt inne.
Verriet dann allerdings, dass dies in seinem langen Leben tatsächlich der erste Fassbier-Anschlag in seinem Leben sei. Trinke er ja bekanntlich ansonsten ja auch sehr selten Bier, dafür lieber einen leckeren rötlichen Wein. Trank an diesem Abend aus einen halben Liter Krug auch nur Mineralwasser.
Und als es dann zum Schlag kommen sollte, unterbrach Heino erneut seine Rede und bat zuerst noch seine Frau Hannelore aus der vorderen Bank der zahlreichen Ehrengäste (unter anderem auch das Ehepaar Graf und Gräfin Beissel von Gymnich) zu sich. Und Hannelore überrascht und direkt konternd:“ „Ich war mir gar nicht bewusst, dass ich auch etwas sagen sollte. Liegt es vielleicht daran, dass mein Mann sich jetzt eventuell nicht mehr traut?“
Doch von wegen, nicht mehr traut. Kurz darauf holte Heino aus und die Menschen jubelten. Bereits beim 1. kräftigem Schlag, saß der große goldene Zapfhahn so perfekt im Fass, dass das Bier in Strömen in die Ein-Liter-Krüge floss. Das hat selbst jüngst Münchens Oberbürgermeister beim Auftakt der Wies´n nicht geschafft. Der benötigte immerhin drei Schläge.
Marc Brucherseifer sofort nach Heinos perfekten Schlag sein zuvor gegebenes Versprechen einlöste und die zahlreich eingeladenen Feuerwehrleute mit reichlich Freibier - natürlich in jeweils Ein-Liter-Krügen - erfreuen durfte.
Schon kurz zuvor hatte auch Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian die Gelegenheit genutzt und die Feuerwehren groß gelobt und erwähnt, wie oft diese sich doch um den Schutz nicht nur der Bürger kümmerten: „Sie schützen uns immer, nun beschützen wir sie hier und sorgen mit dafür, dass es auch für sie ein schöner und gemeinsamer Abend wird“. Und es wurde auch ein rundum schöner Abend. So, wie er vermutlich auch im kommenden Jahr wieder stattfinden könnte. Text und Fotos Copyright: Manfred Görgen/ MaGö, mg/ mag

Autor:

Manfred Görgen aus Bad Münstereifel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.