Jens Schmitt aus Ohlerath mit kurzen aber erfolgreichen Saison 2020 startete nun auch im Jahr 2021 erstmals gut durch
19Jährige Jens Schmitt gewann 2020 die Klasse in der CTT und ging auch in 2021 an die Starts

4Bilder

Von Manfred Görgen

Bad Münstereifel-Ohlerath. Der junge Mann aus dem Bad Münstereifeler Höhengebiet und dem der Kirchengemeinde Mutscheid zählenden Dörfchen Ohlerath zugehörig, startete auch in diesem Jahr in eine vielversprechende Rennsaison.

Aus einem wirklich kleinen Ort mit wenigen einwohner kommend und das ziemlich selten mit Schlagzeilen jeglicher Art glänzt, mausert sich der in der Zwegrstraße wohnende Jens Schmitt immer mehr zu einem riesig gut werenden Rennfahrer.

Wenn es somit um Motorsport und seit Jahren erfolgreiches Talent wie Jens Schmitt geht, ist auch der Name Ohlerath des öfteren zu hören. Der junge Mann, der sich einige Jahre auf nationalen und internationalen Cart-Renn-Bahnen wie zu Hause fühlte, macht seit dem vorigen Jahr auch in anderen Fahrzeugen positiv auf sich aufmerksam.

Mit inwischen 19 Jahren von 2008 bis 2018 in flotten Renn-Carts seine Runden drehend, stieg er 2018 auf Rennautos um: Unter anderem in einem Renault Clio Cup. Fuhr Jens Schmitt in der Cup- und Tourenwagen-Trophy und vereinzelt beim Langstreckenpokal auf dem Nürburgring. Bedingt durch Corona undleider einer bislang andere Motorsportsaison, begann 2020 recht spät. Legte sich zwischendurch auch bei Jens Schmitt notgedrungen das Rennfieber.

Die beiden letzten Meisterschafts-Läufe, Cup- und Tourenwagen Trophy im Niederländischen Assen und Belgischen Zolder konnten allerdings noch in 2020 durchgestartet werden, obwohl die Rennstrecke in Assen für Jens Schmitt totales Neuland war, so Papa Alexander Schmitt. Auf abtrockender Strecke 2. Platz in der Klasse, jedoch mit 2,9 Sekunden Rückstand, (eine Welt im Motorsport) reichte es in 2020 noch nicht zu Platz eins. Die Mitfahrenden hatten zu diesem Zeitpunkt noch nicht den flotten Eifeler Burschen auf dem Schirm und schon beim zweiten Training hieß es für Jens Schmitt, und für die mitfiebernden Eltern Heike und Alexander Platz 1. Konnte das Rennen trotz Starkregen bei extrem schlechter Sicht vom Ohlerather Jens Schmitt gewonnen werden. Im belgischen Zolder - wo Jens Schmitt bereits im Vorjahr beide Läufe entscheiden konnte, wurden im Rahmen des Truck Grand Prix die Meisterschaftsläufe ausgetragen, knüpfte Jens an 2019 an und gewann beide Rennen. Bei den Rennen der Meisterschaft „Kampf der Zwerge“ wo nur Youngtimer bis max. 1300 ccm starten durften, fuhr Jens Schmitt in einem historischen Renault 12 TS. Die Rennen wurden in Hockenheim, Dijon und Zandvoort ausgetragen. Von 6 Läufen gewann Jens 3 und wurde dreimal Zweiter. Dabei sprang in der Meisterschaft ein 2. Gesamtrang heraus.

Die Vorbereitungen und Planungen für die neue Saison 2021 sind inzwischen natürlich längst abgeschlossen und dreht der ehrgeizige Ohlerather Jens Schmitt wieder seine Runden. Das 1. Rennen in Hockenheim und damit der für ihn offizielle Auftakt in 2021 ist für Jens Schmitt aber schon mal als gelungen zu bezeichnen. Hat sich somit das lange Warten nach der erfolgreichen Saison 2020 für den Youngster Jens Schmitt gelohnt.

Das erste Rennen der Cup und Tourenwagen Trophy fand im badischen Hockenheim statt. Jens startete damuit ein weiters Jahr auf dem schnellen und zuverlässigem Renault Clio 3 Cup.

Jens Schmitt konnte in der Klasse 3 im ersten Training einen 6. Platz und im zweiten Training einen 4. Platz in der Klasse herausfahren.

Im 1. Rennen fuhr Jens von Anfang an den Speed der vor Ihm fahrenden Piloten mit und nach einigen tollen Überholmanöver war Jens kurz vor Rennende am führenden dran. Doch sich mit einem waghalsigen Überholmanöver in der letzten Runde noch an die Spitze zu setzen, lies Jens nichts anbrennen und wurde mit 0,6 Sekunden Rückstand stolzer Zweiter. In seiner Klasse fuhr er die schnellste Rennrunde.

Das 2. Rennen des Rennwochenende (Startplatz 4) verlief ähnlich wie das erste: Jens fuhr Runde für Runde mit der Spitze mit und profitierte am Ende durch einen Ausfall eines Mitkontrahenten und belegte erneut den 2. Platz.

Nach dem 1. Rennwochenende belegt Jens von 31 Startern einen 3. Gesamtplatz in der
Cup und Tourenwagen Trophy – Meisterschaft.

Der 2. Meisterschaftslauf findet auf der GP – Strecke am Nürburgring statt. mg/ MaGö / Manfred Görgen

Mg

Autor:

Manfred Görgen aus Bad Münstereifel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen