Interview-Serie: „Erfahrungsberichte mit der Impfung gegen Corona“
Ein Interview mit Burkhard Thom

Burkhard Thom teilt seine Erfahrungen mit der Impfung gegen Corona.
  • Burkhard Thom teilt seine Erfahrungen mit der Impfung gegen Corona.
  • Foto: Burkhard Thom (Verwendung des Fotos mit freundlicher Genehmigung)
  • hochgeladen von Sandra Fiedler

Heute möchte ich meine Interview-Serie zum Thema „Erfahrungsberichte mit der Impfung gegen Corona“ beenden. COVID 19 ist in unserem Alltag immer noch sehr präsent. Besonders das Impfen ist momentan ein großes Thema, das immer wieder diskutiert wird. Einige Menschen möchten sich impfen lassen, andere nicht, manche sind verunsichert und haben vielleicht auch etwas Angst vor der Impfung. Darum habe ich diese Interview-Serie gestartet.

Ich habe Menschen aus verschiedenen Altersklassen und Berufssparten befragt, die bereits geimpft worden sind. Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Meine Interview-Serie soll einen kleinen Überblick aus der Sicht von Geimpften geben. Sie soll dazu dienen, anderen Menschen Informationen direkt von Geimpften zu vermitteln. Niemand soll durch meine Interviewserie zum Impfen gezwungen oder unter Druck gesetzt werden. Die Entscheidung für oder gegen die Impfung muss letztendlich jeder selber treffen.

Alle Personen, die von mir befragt wurden, konnten wählen, ob sie anonym bleiben möchten oder ob sie mit ihrem Namen veröffentlicht werden wollen. Nicht jede*r möchte seine Erfahrungen öffentlich preisgeben, und dies möchte ich auch akzeptieren! Alle teilnehmenden Personen sind mir bekannt.
Mein fünftes und letztes Interview wurde von Burkhard Thom, einem 70-jährigem Rentner und Autor aus Bergheim beantwortet:

1. Mit welchem Impfstoff wurdest du geimpft und war es die erste oder zweite Impfung?

„Biontech und erst einmal erste Impfe, die zweite erfolgt dann Anfang Juni.“

2. Wo hast du dich impfen lassen und wie war die Atmosphäre dort?
„Beim Hausarzt im Zentrum von Bergheim, die Terminierung war geschickt in die „normale“ Mittagspause gelegt. Deshalb völlig entspannt und gänzlich ohne Hektik.“

3. Wie ist die Impfung vor Ort abgelaufen?
„Wie bereits angemerkt, völlig unspektakulär. Innerhalb der Praxis eine Arzthelferin, der impfende Arzt, meine Frau und ich. Schritte im Einzelnen: Ankunft – Terminvergabe war sechs Tage vorher erfolgt – Aushändigung von 4 Informationsblättern plus 2 Ausfüllvarianten. Sehr übersichtlich und schnell (max. 5 Minuten) zu erledigen. Dann kurzes Aufklärungsgespräch mit dem behandelnden Arzt und Impfe. Weder Einstich bemerkt, noch Probleme bei der Impfe.“

4. Wie hast du dich nach der Impfung gefühlt und gab es Nebenwirkungen?
„Inzwischen 4. Tag nach der Impfung, keinerlei Nebenwirkungen, alles Bestens, jederzeit sofort wieder.“

5. War es für dich direkt klar, dass du dich impfen lassen möchten? Was würdest du anderen mitgeben, die die Impfung noch vor sich haben?
„Zunächst einmal halte ich eine Corona-Impfung für eine Art Staatsbürgerpflicht. Wir alle tragen eine Verantwortung für unser soziales Umfeld und für eine Eindämmung der Pandemie. Hinzu kommt das wir mit Personen aus dem familiären Umfeld in direktem Kontakt stehen. Gerade diese Personen werden damit besonders geschützt. Was würde ich raten: In jedem Fall impfen lassen und nicht auf Parolen aus dem Netz hören. Wir alle sind von Corona betroffen, leiden unter den Einschränkungen und wollen unser freies und unbeschwertes Leben zurück. Dies funktioniert nur durch gemeinsames Sozialverhalten. Anders bekommen wir die Pandemie nicht in den Griff.“

Ich bedanke mich herzlich bei Burkhard Thom, dass er sich für das Interview Zeit genommen hat und anderen die Möglichkeit gegeben hat, die Impfung aus seiner Perspektive wahrnehmen zu können.

Herzliche Grüße

Sandra Fiedler

Autor:

Sandra Fiedler aus Pulheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen