Gesund oder ungesund?
Wirkung von Kaffee auf die Gesundheit

Der Genuss von Kaffee ist weltweit enorm verbreitet und stellt einen wichtigen Bestandteil im Leben Vieler dar. Schon vor Jahrhunderten wussten die Menschen dieses erstaunlich aromatische Getränk aus gemahlenen und gerösteten Bohnen zu schätzen.

Viele Mythen und Legenden ranken sich um die Kaffeebohne und nach wie vor ist umstritten, ob der Genuss von Kaffee nun gesundheitsschädlich oder gesundheitsfördernd sei. Die belebende Wirkung von Kaffee ist auf den Inhaltsstoff Koffein zurückzuführen, welches dem Getränk, fälschlicherweise angenommen, nicht seinen Namen verleiht. Dies ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der in geringen Mengen konsumiert keine gesundheitlichen Risiken birgt. Jedoch wird Schwangeren, Kindern und älteren Menschen vom Verzehr abgeraten.

Selbstverständlich also, dass man hinterfragt, welche gesundheitlichen Folgen das Trinken von Kaffee mit sich bringt - ob negativer oder positiver Natur.

Kaffee besteht zu 98% aus Wasser. Entgegen vieler Vorurteile wird dem Körper selbiges nicht durch den Konsum von Kaffee entzogen, sondern zugeführt. Das Glas Wasser zum Espresso ist daher auch nicht unbedingt notwendig und dient nur dazu, den herben Geschmack des Getränks zu neutralisieren. Die Klischees, dass der Genuss von Kaffee den Blutdruck in die Höhe schnellen lässt, lässt sich nur teilweise belegen.

Kurz nach dem Verzehr lassen sich zwar erhöhte Blutwerte feststellen, die jedoch bei normalen gesunden Menschen nicht für dauerhaft erhöhten Bluthochdruck verantwortlich sind.

Jedoch konnte bis jetzt immer noch nicht nachgewiesen werden, wie sich Kaffee auf ein ungeborenes Kind im Mutterleib auswirkt.

Oft wird Kaffee auch mit einem erhöhten Risiko für Krebs - oder Herzerkrankungen in Verbindung gebracht. Dies jedoch zu Unrecht, wie sich erst kürzlich herausstellte. Die giftigen Stoffe, die beim Rösten der Bohnen entstehen, sind in ihrer Konzentration viel zu gering, um gesundheitliche Folgen nach sich zu ziehen.

Selbst beim Konsum von zehn Tassen Kaffee täglich konnte in diversen Studien keine gesundheitliche Beeinträchtigung für die Probanden nachgewiesen werden. Das Gegenteil war sogar der Fall. Bei einem moderaten Kaffeegenuss (max. 4 Tassen täglich) konnte nachgewiesen werden, dass sich das Risiko von Herzversagen um bis zu elf Prozent verringerte. Gute Nachrichten also für alle Liebhaber und Befürworter dieses Getränks.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Personen, die jeden Tag mehrere Tassen Kaffee verzehren, ein erheblich geringeres Risiko haben, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Dieser Effekt ist sogar bei koffeinfreiem Kaffee zu beobachten. Eine weitere erstaunliche Eigenschaft des Kaffees ist, dass die in ihm enthaltenen Antioxidantien freie Radikale im Körper unschädlich machen. Diese Stoffe finden sich auch zu einer sehr großen Anzahl in Obst und Gemüse und helfen dem Körper, sich selbst zu schützen. Man sieht also, in Kaffee stecken sehr viele gesunde Stoffe, die Körper und Geist etwas Gutes tun.

Doch leider lassen sich auch einige weniger erfreuliche Tatsachen feststellen. Bei empfindlichen Menschen zeigen sich Symptome wie gesteigerte Nervosität, leichte Beeinträchtigung der Konzentrationsfähigkeit und in seltenen extremen Fällen sogar regelrechte Angstzustände. Auch darf nicht außer Acht gelassen werden, dass Kaffee eine leicht abhängig machende Wirkung aufweist. Kaffee ist ein Aufputschmittel, es macht wach. Daher ist es nicht verwunderlich, dass man bei außergewöhnlich hohem Kaffeekonsum unter Schlaflosigkeit leidet. In seltenen Fällen ist auch Herzrasen zu beobachten.

Als Fazit lässt sich nun wirklich nicht sagen, dass Kaffeekonsum schädlich sei. Im Gegenteil, denn diverse namhafte Studien belegen die gesundheitsfördernde Wirkung der roten Bohne. Dies gilt natürlich für den puren Kaffeegenuss ohne Zucker, Milch oder sonstige Zusätze. Schwarz getrunken handelt es sich dabei um ein sehr kalorienarmes und Getränk voller großartiger Inhaltsstoffe.

Dabei ist Kaffee natürlich kein Heilmittel, aber es macht seine Liebhaber definitiv glücklich. Und Glück ist ein wichtiger Bestandteil eines langen und erfüllten Lebens. Die Frage nach einem Tässchen mehr sollte man also nicht sofort ausschlagen.

Weiterführende Informationen:

Autor:

Tina Grode aus Bergheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen