Sanierung Bonner Münster
Archäologen finden Knochen im Kreuzgang

2Bilder

Die Generalsanierung des Bonner Münsters laufen auf vollen Touren. Um Versorgungsleitungen zu erneuern, musste unter anderem ein 35 Meter langer Graben im Außenbereichs des Kreuzgangs angelegt werden - dabei stießen die Archäologen auf zahlreiche Fundstücke aus der fast 1000-jährigen Geschichte des Gotteshauses. Neben Murmeln, Ringen, Keramik und anderen Alltagsgegenständen finden die Fachleute auch diverse Knochen, die nun genauer untersucht werden sollen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen