Wichtiger Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt
ETB Schwarz-Weiß Essen 2 vs. Sechtem Toros 70:85 (24:24 / 15:19 / 20:16 / 11:26)

2Bilder

Am 18. Spieltag der 2. Regionalliga West errangen die Sechtem Toros mit einem 70:85-Auswärtserfolg bei der Zweitvertretung des ETB SW Essen wichtige Punkte für den Klassenerhalt, wenn gleich die Deutlichkeit des Sieges den Verlauf der ersten 30 Spielminuten, in dem beide Teams auf absoluter Augenhöhe agierten, ein Stück weit verfälscht.

Spielverlauf

Wie schon in den letzten Wochen mussten die Bornheimer im Ruhrgebiet auf Magnus Arens, Joel Lukeba und Jonas Hochmuth verzichten, kamen aber dennoch durch Henning Bromberg zu den ersten Punkten des Spiels. Allerdings ließen die jungen und talentierten Gastgeber bereits in dieser frühen Phase erkennen, dass sie über ein deutlich höheres Potential verfügen, als es ihr aktuell letzter Tabellenplatz vermuten lässt. So übernahmen die Essener angeführt von ihren herausragenden Akteuren Luca Michels und Din Pobric ab der 3. Spielminute zunehmend das Kommando und zogen mit einem 9:0-Run bis zur Mitte des Anfangsviertels mit 11:4 in Front. Aus einer daraufhin von Spielertrainer Miguel Iglesias Fernandez genommenen Auszeit kamen die Toros mit mehr Intensität und Entschlossenheit zurück aufs Feld und fanden fortan in schöner Regelmäßigkeit ihre Distanzschützen Christoph Molitor und Henning Bromberg, die das Spielgerät alleine im ersten Abschnitt sechsmal von jenseits des Perimeters durch den gegnerischen Ring warfen. Allerdings schaffte es die Mannschaft von ETB-Trainer Tobias Trutzenberg keinen Treffer der Vorgebirgler unbeantwortet zu lassen, so dass die erste Spielperiode beim Stande von 24:24 ausgeglichen endete.

Zu Beginn des 2. Abschnitts schaffte Sechtem nach toller Einzelleistung von Sebastian Pritz den Führungswechsel zum 24:26 und bekam nun auch in der Defense mehr Zugriff auf die Gegenspieler. Daraus resultierende Ballverluste der Hausherren sowie Vorteile bei den Rebound-Duellen an beiden Enden des Feldes halfen den Gästen eine knappe Führung zu behaupten. Erst ein Mitteldistanzwurf von Din Pobric brachte Essen 120 Sekunden vor der Halbzeitpause kurzeitig wieder mit 37:36 in Führung. Die Toros schlugen aber postwendend mit erfolgreichen Dreipunktwürfen von Christoph Molitor und Henning Bromberg zurück und führten beim Seitenwechsel mit 39:43.

Nach Wiederbeginn änderte sich zunächst an den Kräfteverhältnissen wenig, da beide Konkurrenten weiterhin mit hohem Engagement zu Werke gingen. Die Toros, bei denen nun auch Hagen Frankenberger seine Treffsicherheit von Downtown unter Beweis stellte, wahrten weiterhin einen hauchdünnen Vorsprung (46:47 / 24. Min.), sahen sich aber in der Folge mit einer Tempoverschärfung der ETB-Reserve konfrontiert. Daraus resultierte der erneute Führungswechsel zu Gunsten der Hausherren, den das Team von der Ruhr binnen 120 Sekunden zur 55:49-Führung ausbaute. Allerdings zeigten sich die Bornheimer davon wenig beeindruckt; schafften sie doch mit einem ansehnlichen Dunk von Center Niklas Weise zum Ende des dritten Abschnitts den 59:59-Ausgleich.

Den besseren Start ins finale Viertel hatten eindeutig die Toros, die nun mit drei weiteren Distanztreffern sowie Korberfolgen von Sebastian Pritz und Niklas Weise einen 13:3-Lauf generierten und rund 7 Minuten vor Spielende beim Stande von 62:72 zweistellig vorne waren. Allerdings breitete sich gleich anschließend Ungemach über den Gästen aus, da mit Sebastian Pritz bereits der zweite Sechtemer Spieler nach Christoph Molitor wegen des jeweils fünften persönlichen Vergehens nicht mehr ins Geschehen eingreifen konnte. Die Aktionen der Gäste vermochte dies jedoch nicht zu hemmen, zumal den Gastgebern im Bemühen, nochmals in Schlagdistanz zu kommen, nun vermehrt Fehler im Spielaufbau und bei der Wurfauswahl unterliefen. So führte Sechtem rund 180 Sekunden vor der Schlusssirene mit 67:76, auch wenn kurze Zeit später auch Spielertrainer Miguel Iglesias Fernandez ausgefoult war und fortan mit Jack Lahr, Lennard Joest und Jan Montenarh drei aus der eigenen Jugendabteilung stammende Nachwuchsspieler gleichzeitig auf dem Parkett standen und ihren Beitrag zum letztlichen 70:85-Auswärstsieg der Sechtem Toros bei der zweiten Mannschaft des ETB Schwarz Weiß Essen leisteten.

Statistik

Lennard Joest, Sebastian Pritz (10), Jan Montenarh (1), Hagen Frankenberger (6/2 Dreier), Christoph Molitor (22/4), Thomas Lehnen (5), Miguel Iglesias Fernandez (2), Henning Bromberg (24/6), Jack Lahr (3), Niklas Weise (12)

Freiwurfquote: 50 % (10 von 20)

Ergebnisse der restlichen Spiele
2. Regionalliga West-1

Tabellenstand

Durch den heutigen Sieg haben sich die Toros im Klassement der 2. Regionalliga West mit einer Bilanz von 7 Siegen aus 18 Spielen auf den 8. Rang verbessert. Bei noch 4 ausstehenden Spielen bis zum Saisonende beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze nun wieder auf 4 Punkte.

Blick voraus

Am kommenden Samstag, den 14.03.2020, 18:15 Uhr steht für die Toros das Heimspiel gegen den SC Fast-Break Leverkusen auf dem Programm.

Die Farbenstädter, die über weite Strecken der Saison die Tabellenführung inne hatten, mussten sich in den letzten Wochen aufgrund einer Vielzahl von Verletzungen wichtiger Spieler aus den Spitzenpositionen des Klassements verabschieden und unterlagen am Abend in eigener Halle der Zweiten Mannschaft der ART Giants Düsseldorf überraschend deutlich mit 81:92.

Autor:

Johannes Pieck aus Bornheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen