Oleksii Gnievyshev freut sich über größeren Spielraum für seine Arbeiten
Neues Atelier in Brühl

Oleksii Gnievyshev neben seinem Gemälde, einem Selbstporträt.
3Bilder
  • Oleksii Gnievyshev neben seinem Gemälde, einem Selbstporträt.
  • Foto: Heike Löhrer
  • hochgeladen von Heike Löhrer

Am 1. September 2020 eröffnete der Ukrainische Maler Oleksii Gnievyshev sein Atelier in der Kurfürsten Straße 58-60 in Brühl. 
1991 in Kiew geboren, lebt der junge Künstler seit mehreren Jahren in Köln. 
Schon während seiner Schulzeit besuchte er die Kunstschule und studierte von 2009 - 2014 an der Kunstakademie in Kiew. 
Oleksii Gnievyshev liebt die realistische Malerei. 
Er verbindet klassischen Realismus mit einem modernen Ansatz. 
In seiner aktuellen Bilderserie erzählt der Künstler von der griechischen Mythologie. 
In seinen Bildern macht er das Zwischenspiel der menschlichen Natur mit dem Tier deutlich. 
Er trägt mit Ölfarben die Einigkeit von Mensch, Tier und Natur auf Leinwand. 
Die Bilder des neunundzwanzig jährigen Künstlers wirken lebendig, und die Tiere verkörpern eine besondere Stimmung und das Zusammenspiel der Figuren erzählt eine Geschichte. 
Eine Vorliebe des Künstlers ist auch die asiatische Kultur, da seine familiären Wurzeln in Japan liegen. 
Er hatte auch schon zahlreiche Ausstellungen, unter anderem in Mailand. 
Auf Anfrage bietet Oleksii Gnievyshev auch Porträtmalerei an. 
Er freut sich, dass er jetzt einen Raum hat, wo er sich künstlerisch austoben kann und mehr großformatige Ölgemälde malen kann, sagt er stolz. 
Der Künstler freut sich auf zahlreiche Besucher seiner neuen Räumlichkeit. 
Anmeldungen unter:www.gnievyshev.de

Autor:

Heike Löhrer aus Brühl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen