Viele Jecken genossen den Karneval zu Hause vor dem Fernseher
Rückblick

Jong loss d'r Kopp nit hänge der nächste Fasteleer kütt bestimmt.
Denn der närrische Elias in Brühl fiel, wie viele andere Züge aus.
8Bilder
  • Jong loss d'r Kopp nit hänge der nächste Fasteleer kütt bestimmt.
    Denn der närrische Elias in Brühl fiel, wie viele andere Züge aus.
  • Foto: Heike Löhrer
  • hochgeladen von Heike Löhrer

Die tollen Tage sind vorbei und gehen in die Geschichte ein. 
Denn die Session 2020/2021 war keine Session, in der geschunkelt und gefeiert wurde. 

Die Corona-Pandemie hat so ziemlich alles durcheinander gebracht und uns sehr eingeschränkt. 

So musste improvisiert werden, um nicht ganz auf den Karneval verzichten zu müssen. 

Viele Vereine organisierten Live-Stream Sitzungen, Städte, wie Brühl ließen die Bürger
Wagen im Miniformat bauen und machten daraus ein Gewinnspiel, bei dem alle Wagen präsentiert wurden. 

Es gab auch Kamelle, aber nicht auf der Straße, sondern an der Haustür, die einzelne Vereinsmitglieder Abgaben, so zum Beispiel in Pingsdorf und in Erftstadt. 

Auch auf die großen Rosenmontagszüge in Köln und Düsseldorf musste niemand verzichten. 

In Köln wurde der Rosenmontagszug im Miniformat aus dem Hänneschen Theater übertragen. 

In Düsseldorf waren wenige Wagen auf der Straße zu sehen, aber es gab auch reichlich Fernsehprogramm. 

Also es gab reichlich kreative Ideen, die Karnevalstage Coronakonform zu feiern. 

Auf den Straßen war es weitgehend ruhig, und man sah nicht so viele Menschen mit Kostüm auf den Straßen, wie die Jahre zuvor. 

Bleibt zu hoffen, dass die kommende Session wieder stimmungsvoller wird und wir wieder alle gemeinsam feiern und uns darauf freuen dürfen. 

Denn Vorfreude ist bekanntlicher Weise die schönste Freude.

Autor:

Heike Löhrer aus Brühl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen