Der Brauchtum zum Jahreswechsel hat einen hohen Stellenwert
Rituale zu Silvester

Statt Böller werden wohl dieses Jahr zum Jahreswechsel mehr Wunderkerzen brennen.
2Bilder
  • Statt Böller werden wohl dieses Jahr zum Jahreswechsel mehr Wunderkerzen brennen.
  • Foto: Heike Löhrer
  • hochgeladen von Heike Löhrer

Ein historisches Jahr geht zu Ende, und es geht in die Geschichte ein. 
Wir mussten viele Abstriche machen, denn die Corona-Pandemie hat weltweit das öffentliche Leben lahmgelegt. Von Schließungen der Kulturstätten, Schließungen der Gastronomie, Schließungen des Einzelhandels bis hin zu strengen Kontaktbeschränkungen. 
Die gesamte Wirtschaft droht zu zerbrechen, und es werden viele Existenzen zerstört. 
Nun überlegen sich viele Menschen, wie sie einen stressfreien Jahreswechsel feiern können, denn die Gesellschaften sind in diesem Jahr erheblich kleiner als die Jahre zuvor. 
Außerdem wollen alle ihre alljährlichen Rituale zum Jahreswechsel durchführen, ob alleine oder im engsten Kreis. 
Denn Brauchtum hat weltweit einen hohen Stellenwert, auf den man nicht gerne verzichtet. 
Beim Essen geht's los, Raclette, Fondue, Karpfen oder einfach Kartoffelsalat?
Dann um Punkt zwölf Uhr verwandelt sich der Himmel in ein Lichtermeer, aber halt, in diesem Jahr wird es wohl da auch ruhiger werden. 
Nun, dann kann man auf Wunderkerzen zurückgreifen. 
Denn da gibt es auch ein schönes Ritual:
Während die Wunderkerze brennt, wovon jeder eine in der Hand hält und sagt oder für sich denkt, was er sich für das Folgejahr wünscht. 
Beliebt auch das Zinngießen, wobei interessante Formen entstehen, die dann gedeutet werden. 
Es gibt aber auch Rituale, die man für einen geliebten oder verstorbenen Menschen durchführt. 
So zum Beispiel aus eigener Erfahrung trinkt man ein Getränk, was derjenige gerne getrunken hat und lässt eine riesen Wunderkerze dabei brennen. 
Rituale sind weltweit das höchste Gut und werden immer weitergelebt und an die nächsten Generationen weitergegeben. 
Die größte Hoffnung ist aber immer die Gesundheit und Glück im neuen Jahr, und dass das mit den Vorsätzen klappt. 
Die Hoffnung dürfte wohl in diesem Jahr bei der Bevölkerung besonders stark ausgeprägt sein.
In diesem Sinne:
Einen guten Rutsch und ein glückliches und gesundes Jahr 2021.

Statt Böller werden wohl dieses Jahr zum Jahreswechsel mehr Wunderkerzen brennen.
Schöne Effekte entstehen auch mit Wunderkerzen.
Autor:

Heike Löhrer aus Brühl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen