Eine Brühler Ära zieht um

Nun müssen wir uns wieder einmal von einem Brühler Urgestein verabschieden.Wir dürfen uns aber auch freuen,denn die Milchbar ,um die es hier geht,bekommt ein neues zu Hause.Sie wird nicht abgerissen,sondern stückweise abgetragen und dann in Kommern im Freilichtmuseum komplett wieder aufgebaut.Das Objekt war ein Familienunternehmen.Es wurde von einer englischen Familie geführt und stammt aus den 50er Jahren.Mit den Grosseltern des letzten Besitzers,der leider 2018 starb,fing alles an die damalige Kundschaft genoss dort Milchshakes jeglicher Art.Daher der Name "Milchbar".Die Grosseltern verstarben,dann übernahmen ie Eltern des letzten Besitzers.Dann blieb der Vater,der auch verstarb und bis zum Schluss ca 27Jahre übernahm bis 2018 der Junior.Nachdem er dann verstarb,haben sich seine Angehörigen auf den Vorschlag eines Brühler Bürgers hin entschieden,die Milchbar dem Museum in Kommern zur Verfügung zu stellen,was ich und andere Brühler sehr begrüsse.Vielleicht noch eine Abschiedsfeier,wie bei der Corridabar?Wäre toll.Mit den Abtragungsarbeiten soll im Sommer begonnen werden.Auf dass die Milchbar aus Brühl viele Besucher in Kommern anzieht!!!
  • Nun müssen wir uns wieder einmal von einem Brühler Urgestein verabschieden.Wir dürfen uns aber auch freuen,denn die Milchbar ,um die es hier geht,bekommt ein neues zu Hause.Sie wird nicht abgerissen,sondern stückweise abgetragen und dann in Kommern im Freilichtmuseum komplett wieder aufgebaut.Das Objekt war ein Familienunternehmen.Es wurde von einer englischen Familie geführt und stammt aus den 50er Jahren.Mit den Grosseltern des letzten Besitzers,der leider 2018 starb,fing alles an die damalige Kundschaft genoss dort Milchshakes jeglicher Art.Daher der Name "Milchbar".Die Grosseltern verstarben,dann übernahmen ie Eltern des letzten Besitzers.Dann blieb der Vater,der auch verstarb und bis zum Schluss ca 27Jahre übernahm bis 2018 der Junior.Nachdem er dann verstarb,haben sich seine Angehörigen auf den Vorschlag eines Brühler Bürgers hin entschieden,die Milchbar dem Museum in Kommern zur Verfügung zu stellen,was ich und andere Brühler sehr begrüsse.Vielleicht noch eine Abschiedsfeier,wie bei der Corridabar?Wäre toll.Mit den Abtragungsarbeiten soll im Sommer begonnen werden.Auf dass die Milchbar aus Brühl viele Besucher in Kommern anzieht!!!
  • hochgeladen von Heike Löhrer
Autor:

Heike Löhrer aus Brühl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.