Autobahn lange Zeit wegen umgestürzter Bäume gesperrt
Sturm Eberhard beschäftigt Burscheider Feuerwehr

Bäume blockierten immer wieder Straßen und wurden von der Feuerwehr beseitigt
  • Bäume blockierten immer wieder Straßen und wurden von der Feuerwehr beseitigt
  • Foto: Feuerwehr Burscheid - Wallmeyer
  • hochgeladen von Jens Knipper

Burscheid - Sturm Eberhard zog am Sonntag mit Orkanböen über NRW hinweg und richtete auch in Burscheid zum Teil große Schäden an.
Um 13:12Uhr erhielt die Leitstelle in Bergisch Gladbach den ersten Anruf besorgter Burscheider, worauf der Löschzug Stadtmitte alarmiert wurde. Zu diesem Zeitpunkt war das Ausmaß des Sturms im weiteren Verlauf noch nicht absehbar. Kurze Zeit später kamen die Einsatzmeldungen zeitweise fast im Minutentakt. Bis zum Abend mussten alle vier Löschzüge der Burscheider Feuerwehr 27 wetterbedingte Einsätze abarbeiten. Bei den meisten lagen Bäume auf Straßen und Wege, in Nüxhausen auf einem Haus.

Autobahn von Bäumen blockiert 

Auch auf die Autobahn musste die Feuerwehr mehrmals fahren. In Fahrtrichtung Dortmund, wie auch in Richtung Leverkusen lagen immer wieder Bäume auf der Fahrbahn, meist auf dem Standstreifen. Zum späten Nachmittag blockierten zwei große Bäume sogar die gesamte Fahrbahn. Alle drei Fahrspuren waren kurz vor dem Kreuz Leverkusen blockiert, sodass sich der Verkehr schnell auf mehrere Kilometer zurück staute. Da die Abarbeitung an anderen Stellen parallel verlief, konnte anfangs nur ein Fahrzeug den Einsatz abarbeiten. Später wurde noch die Drehleiter dazu geholt, in der Hoffnung die Fahrbahn schnell vom Holz befreien zu können. Doch bereits auf der Anfahrt gab es große Probleme. Die nicht gebildete Rettungsgasse behinderte die Einsatzkräfte auf ihrer Anfahrt massiv, sodass es nur mit Schritttempo voran ging. Zeitweise ging es gar nicht vorwärts, da es einige Autofahrer für unnötig hielten, sich in ihren Fahrzeugen aufzuhalten.
„Solch ein Verhalten macht nicht nur fassungslos, sondern auch wütend“ erklärt Klaus Kopisch die Situation auf der Autobahn. „Hier ging es zum Glück nur um Bäume und nicht um Menschenleben! Man kann solch ein Verhalten nicht nachvollziehen“ mahnt Kopisch. Letztlich bahnten sich die Kräfte einen Weg durch den Stau und beseitigten die umgestürzten Bäume. Bis zum Abend staute sich der Verkehr dennoch auf mehrere Kilometer zurück.

Autor:

Jens Knipper aus Burscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.