Urlaub auf Samos - Griechenland
Samos - eine grüne Oase in der Ägäis

5Bilder

SAMOS – eine grüne Oase in der Ägäis

Von dem süßen Wein haben schon viele gehört oder auch gekostet, aber kennen Sie auch die Insel selbst – die der türkischen Küste direkt vorgelagert ist und mit ihren Orten direkt am Meer zum Baden und den versteckten Bergdörfern zu ausgiebigen Wanderungen einlädt?

Der kleine Ort Kokkari im Norden bietet beides. Zu Fuß oder erst einmal mit dem Bus kann man über kurze oder mehrstündige Wanderungen die Bergdörfer Vourliotis, Manolates, Stavrinides oder Ambelos erreichen, wo man mitten im Ort auf der „Platia“ (Dorfplatz) mehrere Tavernen zum Verweilen und mit original samiotischer Küche vorfindet.

Andere Orte im Süden der Insel wie Ireon oder Votsalakia eignen sich eher zum Badeurlaub. Pythagorion, nahe am internationalen Airport gelegen, bietet sich als idealer Startplatz für Tagestörns oder „Inselhopping“ an.

Zurück in Kokkari lädt der „Long Beach“ zum Baden oder zum Glas Wein in einer der direkt am Meer liegenden Tavernen in der Abendsonne ein.
Familiär geführte Tavernen bieten auch hier samiotische Küche aus frischen Produkten der Insel an.

Später trifft man sich auch hier auf der „Platia“ oder in der Taverne „Birra“ gegenüber der Kirche. Eine Institution – seit 1926 im Familienbesitz.
Zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten von der einfachen, sauberen Pension oder Ferienwohnung und kleineren Hotels, die teilweise direkt am Strand liegen
– Meeresrauschen inbegriffen – bieten durch ihre zentralen und trotzdem ruhigen Lagen beste Vorraussetzungen für einen erholsamen Urlaub.
Zwei 4 Sterne Hotels, die etwa 1 km außerhalb des Ortes auf einer Anhöhe liegen, bieten entsprechenden Komfort und Blick über Kokkari und angrenzende Buchten. Mit einem Shuttle Service kommt man zum Ort oder zum Strand.

Die Anreise nach Samos erfolgt u. a. im Direktflug von Düsseldorf oder von Frankfurt.
Eine Alternative bietet der Flug von Köln über Wien und von dort nach Samos.
Weiterhin besteht die Möglichkeit mit der Fähre von Pireus (Athen) über Mykonos nach Samos (ca. 9 Std) zu reisen.
Interessante Eindrücke und Reiseberichte findet man u. a. auf den Webseiten
www.kokkari.de
www.kokkari-insel samos.net
www.samostour.dk (mit web.cam),
wo die Vielfältigkeit der Insel und sicherlich ein lohnenswertes Urlaubsziel vorgestellt werden.
Auch wenn es 2000 und 2010 große Brände auf der Insel gab, die leider durch unsachgemäßen Umgang mit Feuer oder durch Brandstiftung entstanden, lädt die Insel zu erholsamen wie auch anstrengenden Wanderungen ein. Den Wanderfreund erwarten grüne Berghänge und eindrucksvolle Täler, durch die saubere Quellen sprudeln.

Hajo Gerresheim

Autor:

Hajo Gerresheim aus Troisdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.