Kölsche Art in Not: Zusammen für die Wechselkröte
Engagement wird erlebbar: Ausstellungseröffnung am 20. Mai

3Bilder

Die Projekthintergründe sowie die Biologie und Bedrohung der Wechselkröte werden in einer kleinen Ausstellung im Obergeschoss des Aquariums des Kölner Zoos erlebbar. Hier werden zur Aktivitätszeit der Wechselkröte verschiedene Entwicklungsstadien gezeigt, außerdem gibt es einen Einblick „hinter die Kulissen“ der Aufzuchtstation. Botschafter der Ausstellung sind Comic-Zeichnungen von Tierpfleger Christian Niggemann, der sich mit Revierpflegerin Anna Rauhaus und dem restlichen Terrariums-Team auch um die Aufzucht der Kaulquappen kümmert.

Auszeichnung als offizielles Projekt der „UN-Dekade Biologische Vielfalt”

Im Anschluss an die Eröffnung der Gemeinschaftsausstellung und Nachzuchtstation fand vor Ort zusätzlich eine Auszeichnung des Projektes „Artenschutz für die Wechselkröte in Köln“ statt. Das Projekt der Partner NABU-Naturschutzstation Leverkusen-Köln, Kölner Zoo (gemeinsam mit StEB Köln) und TU Braunschweig wird als offizielles Projekt der „UN-Dekade Biologische Vielfalt” ausgezeichnet.

Foto Auszeichnung Übergabe Urkunde Namen von links nach rechts: Ralph Caspers (UN-Dekade Botschafter); Otto Schaaf (Vorstand Kölner Stadtentwässerungsbetriebe); Elmar Schmidt (NABU-Naturschutzstation Leverkusen-Köln); Christopher Landsberg (Vorstand Kölner Zoo); Prof. Dr. Thomas Ziegler (Kurator Aquarium Kölner Zoo); Prof. Theo B. Pagel (Vorstandsvorsitzender Kölner Zoo); Prof. Dr. Karl Heinz Erdmann (Bundesamt für Naturschutz)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen