Rosenmontag 2019 in Elsdorf-Grouven
Jecke trotzten dem Sturm und wurden nur am Ende nass

21Bilder

Die IG Karnevalsfreunde Grouven, die Stadt, die Feuerwehr und Ortsvorsteher Dieter Buschmann hatten entschieden: Der Zug wird stattfinden – 4 Jecke Gruppen trotzten dem Sturmtief „Bennet“ und ließen es Kamelle regnen – Auch das Dreigestirn aus Elsdorf war zu Gast beim Rosenmontagszug durch den kleinen Ort

Um 9:45 Uhr war die Entscheidung gefallen. Der Rosenmontagszug in Grouven wird gehen. Unter der Zugleitung von Ortsvorsteher Dieter Buschmann schlossen sich 4 Gruppen an und zog ab 11:11 Uhr vom Grouvener Treff los.

Zunächst als erste Gruppe die weit gereisten Kosaken aus dem tiefen Russland. “Mit Kind und Kegel“ verteilte sogar Kosakenkaffee und Würstchen vom Grill, der in den Wagen eingebaut war.

Familie Behrens ließ es sich ebenfalls nicht nehmen wie jedes Jahr am Zug Teilzunehmen. Mit ihren bunten Clowns-Kostümen brachten Sie Farbe in den Zug. Die vier Teilnehmer hatten den kleinen Wagen wie immer parat gemacht und mit Wurfmaterial gefüllt und hatten “für die Welt ein kleines Lächeln“ übrig. ,

In Gruppe 3 war Zeitgleich auch die jüngste Teilnehmerin am Start: Zarte 19 Monate ist Johanna jung und genoss den Umzug im Kinderwagen. Die Eltern zogen sich derweil selbstgemachte Popcorntüten um und marschierten fröhlich mit 18 weiteren “Jecke op Jöck“ und ihrem Mottowagen, der eine Riesen Popcorntüte darstellte.

Die Gruppe 4 war geprägt von jungen Rehen und wilden Jägern. Und diese Gruppe wartete mit dem ältesten Zugteilnehmer, Michael Pick (fast 90), steuerte Sicher wie jedes Jahr den Motto-Wagen durch den Ort. “Echte Fründe“, so die Gruppe, die sich in diesem Jahr wieder etwas Besonderes einfallen ließ. Alle Frauen gingen als zarte Rehe, alle Männer als Jäger.
Verletzt wurde niemand und alle überstanden den Zugweg, der wie immer über die Römerstrasse, Brockendorfer Weg, Brunhildestrasse, Auf dem Kamp und wieder Römerstrasse den Weg nahm.

Und auf dieser Römerstrasse wartete das Elsdorfer Dreigestirn auf den kleinen aber feinen Umzug.
Prinz Dustin (Dustin Hohn), Ihre Deftigkeit, Bauer Atze (Detlef Ziegner) und Ihre Lieblichkeit, Jungfrau Kati (Kai Printz) und Fahrer/ Prinzenführer Dieter (Dieter Klünter).
Es gab natürlich einen Kamelle-Regen über das Dreigestirn, aber auch das ein oder andere Kaltgetränk. Vielen Dank für Euren Besuch.

Natürlich auch einen großen Dank an die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Grouven für die Absicherung des Zugweges. 

Text und Bilder:
Heinz-Peter Jülich

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen