Geschichtsverein Erftstadt e.V.
Vortragsveranstaltung "Einführung in die Erftstädtische Geschichte"

Fünfzig Erftstädter Bürger kamen auf Einladung des Geschichtsvereins Erftstadt und des Forums Liblar im kleinen Ratssaal des Rathauses zusammen, um den 50. Geburtstag der Stadt Erftstadt zu feiern. Da die große Geburtstagsfeier erst am folgenden Wochenende stattfindet, hatte der Geschichtsverein eine Vortragsveranstaltung für den eigentlichen Geburtstag, den 1 Juli, vorbereitet. Albert Esser, Dr. Frank Bartsch und Thomas Depka beleuchteten schlaglichtartig die 7000 jährige Geschichte des Siedlungsraumes Erftstadt. Beginnend mit den ersten Steinzeitlichen Siedlern sowie der Siedlungsgeschichte der Römer und Franken führten die Vorträge über die kunstgeschichtlichen Aspekte der Stadt Lechenich sowie der Burgen und Schlösser in Erftstadt hin zu 70 Jahren Braunkohlenindustrie und letztendlich 50 Jahren Erftstadt. Begleitet wurden die Vorträge durch erläuternde Bilder und Grafiken. Die Zuhörer genossen es, dass ihnen die Geschichte Erftstadts auf diese anschauliche Weise vor Augen geführt wurde. Gleichzeitig bot die Buchhandlung Köhl eine Auswahl an geschichtlicher Literatur, darunter auch das am gleichen Tag erschienene "Jahrbuch der Stadt Erftstadt" an. Alles in allem: eine gelungene, kurzweilige Veranstaltung.

Autor:

Willi Albrecht aus Erftstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.