Sport im Alltag
Machs mit und für das Köpfchen-Sport gegen Corona-Frust

Kurze Tipps für lange Gesundheit

Durch die coronabedingten Einschränkungen geraten viele in eine psychische Krise. Oft entstehen Gefühle der Unsicherheit und Überforderung sowie Ängste.
Sport kann hier ein gutes Hilfsmittel sein.
Hierbei ist allerdings zu beachten, dass der Sport selbst nicht zum Stress wird.
Dies kann passieren, wenn strenge und unrealistische Ziele gesetzt werden. Gerade übertriebene Vorstellungen, wie schnelles Abnehmen, führen zu zusätzlicher Frustration. Das Ziel besonders von Sportanfängern sollte da sein: Wohlfühlen!
Zwei wichtige Punkte sind hier zu beachten:
Die Auswahl der richtigen Sportart und die Intensität des Trainings.
Bei der Wahl der Sportart ist entscheidend, was Spaß macht. Da empfehle ich innerhalb der aktuell geltenden Rahmenbedingungen der Coronaschutzverordnung viel auszuprobieren. Dies können Ausdauersportarten wie Walken, Laufen und Radfahren sein. Aber auch Krafttraining, Pilates, Gymnastik bieten sich beispielsweise an. Exotische Sportarten wie Tai Chi können neue, spannende Erfahrungen bringen.
Die Intensität des Trainings darf gerade Sportunerfahrene nicht überfordern. Wichtig ist immer die Tagesform. Als grobe Faustformel gilt, dass man während des Trainings ein gutes Gefühl hat und am Ende noch etwas weitermachen könnte. Es ist besser langfristig und regelmäßig Sport zu machen, als sich nur manchmal "auszupowern". Der Sport sollte in den normalen Alltag eingebunden werden.
Fazit: Wenn Sport regelmäßig und richtig dosiert ausgeführt wird, hilft es dabei, besser durch die frustrierende Zeit zu kommen!

Autor:

Simon Rader aus Erftstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen