Der Untergang
Schuld war der Eisberg

Cedric Eichner hat sich intensiv mit der Geschichte der Titanic beschäftigt. Auf der Karte zeigt er die Stelle, an der das Schiff gesunken ist.
2Bilder
  • Cedric Eichner hat sich intensiv mit der Geschichte der Titanic beschäftigt. Auf der Karte zeigt er die Stelle, an der das Schiff gesunken ist.
  • Foto: Peter Worms
  • hochgeladen von BLATT-GOLD Die Schreibwerkstatt

Die Titanic war ein Reiseschiff gewesen. Die waren etwas mehr als 1200 Leute an Board.

Das waren Reisende, die nach New York wollten. Über 60.000 PS hatte die Titanic. Sie musste durch ein Eisfeld fahren und hat einen Eisberg gerammt. Sie ist in zwei Teile zerbrochen und dann gesunken. Nachts um 5 Uhr. Das stelle ich mir sehr kalt vor.

Da waren genau 21 Rettungsboote an Board. Das hat für so viele Menschen nicht gereicht. Leider nicht. Die meisten sind gestorben, an der Kälte oder sie sind untergegangen. Schuld war der Eisberg. Der Kapiten konnte nicht drumherumfaren. Es ist am 14. April 1912 gewesen. Ich habe die Titanic schon als Kind gesehen, mit meinen Eltern und jetzt noch mal. Den Film finde ich echt spannend. Das interessiert mich alles mit den Maschinen, wie das entstanden ist und wie die untergegangen ist. Ich selbst habe mir die Titanic aus Ton nachgebaut. 
Cedric Eichner

Cedric Eichner hat sich intensiv mit der Geschichte der Titanic beschäftigt. Auf der Karte zeigt er die Stelle, an der das Schiff gesunken ist.
Unser Autor Cedric Eichner hat den Untergang der Titanic live im Kino erlebt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen