Corona-Proteste in Deutschland
QuerdenkerInnen haben KEIN Geschichtsbewußtsein

Bei Corona-Protesten in Kassel und Hannover verglichen sich Personen mit Opfern des National-sozialistischen Terrors in Deutschland und Europas.
In Kassel stellte sich eine 22-Jährige auf eine Stufe mit Sophie Scholl;  "sie sei seit Monaten im Widerstand"
In Hannover verglich ein 11-jähriges Mädchen ihre heimliche Geburtstags-Feier mit Anne Frank.

Anne Frank floh 1934 mit ihren Eltern vor der Verfolgung durch die Nazis in die Niederlande. 
Dort wurden die jüdischen Mitmenschen nach der Besetzung 1940 ebenfalls verfolgt und deportiert.
Von Juli 1942 bis zum Verrat August 1944 lebte Anne Frank in einem Versteck und schrieb ihr Tagebuch.
Anne Frank starb im Februar 1945 im KZ Bergen-Belsen.
Sophie Scholl wurde am 22.2.1943 von den National-Sozialisten  zum Tod verurteilt und am selben Tag hingerichtet.

Die Proteste sogenannter "Querdenker" haben absolut nichts gemein mit Widerstand und Verfolgung während der Nazi-Diktatur zu tun.
Ihre Geschichtsvergessenheit ist erschreckend und gefährlich.
Das Vergleichen mit einer Diktatur, Tragen von KZ-Kleidung bei einer Corona-Demonstration, die Gleichsetzung des Impfstoffes mit Zyklon-B ( dieser Vergleich wurde vom AfD Mann Stefan Bauer, Rosenheim geäußert) verdeutlichen deren Gedankenwelt.
Und die zahlreichen aggressiven Rechtsbrüche in "Zusammenarbeit" mit Rechtsextremisten, rechten Schlägern (wie in Leipzig geschehen) sind nicht zu leugnen. 
In Leipzig wurden Fahnen der JN "Junge Nationalisten" und der "Deutschen Stimme", Presseorgan der NPD geschwenkt.
Querdenker "kämpfen " für ihren Einkauf ohne Maske.
Selbst Papst Franziskus sagte, daß "sie" unfähig seien, sich ausserhalb ihrer kleinen Welt der Interessen zu bewegen.

Der Mann ist schlau.....

Autor:

Jürgen Friedrich aus Frechen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen