Handball, U19 männlich, TuS Königsdorf
Moritz Köster wechselt in die Bundesliga zu Bayer Dormagen – sein altes Team will folgen

Moritz Köster in seinem letzten Spiel für TuS Königsdorf am 8. März beim ATV Biesel
2Bilder
  • Moritz Köster in seinem letzten Spiel für TuS Königsdorf am 8. März beim ATV Biesel
  • Foto: Karla Mertes
  • hochgeladen von Sascha Engling

Nach dem Nordrheinmeister-Titel mit Siegen in allen Saisonspielen, kann die A-Jugend vom TuS Königsdorf den nächsten Erfolg verzeichnen. Aber in diesem Fall hätte das Team wohl lieber drauf verzichtet: Moritz Köster wechselt zum TSV Bayer Dormagen in die U19-Bundesliga. „Das ist das erste Mal, dass ein TuS-Spieler so spät in die Dormagener Jugend wechselt. Das heißt, wir haben den Spieler fast komplett ausgebildet und können ihn in einem Bundesliga-Spitzenteam abliefern. Das ist schon eine Auszeichnung für die Jugendarbeit beim TuS Königsdorf.“, zeigt sich U19-Trainer Ole Romberg stolz.
Die Kehrseite der Medaille sieht er natürlich auch: „Besser werden wir durch den überraschenden Abgang von Moritz bestimmt nicht, aber ich bin mir sicher, dass wir genug Qualität haben, diesen Verlust, so schwer er auch wiegt, zu kompensieren.“
Sein Kollege in Dormagen David Röhrig hingegen freut sich: „Moritz ist trotz seiner Größe spielstark und wendig und dadurch sowohl offensiv als auch defensiv variabel einsetzbar macht, weshalb er genau die richtige Verstärkung für unseren Kader ist.“
Moritz Köster ist sei der C-Jugend beim TuS Königsdorf. Schon vorher in der E- und D-Jugend bei TuS Brauweiler spielte er mit vielen aus der heutigen Königsdorfer A-Jugend zusammen. Und schon damals war Ole Romberg sein Trainer. Diese Zeit hat natürlich Spuren bei Moritz Köster hinterlassen: „Die Entscheidung ist mir sehr schwergefallen, da die Mannschaft in Königsdorf aus sehr guten Freunden besteht. Die letzten Jahre haben mich nicht nur sportlich enorm weitergebracht, sondern auch menschlich war es eine fantastische Zeit.“
Seine Ziele in Dormagen sind klar: „Ich möchte die Chance nutzen, in einem Leistungszentrum zu spielen und mich im letzten A-Jugend-Jahr sportlich noch weiterzuentwickeln.“, so Köster. Auch Romberg gönnt ihm diese „Riesenchance, die er wahrnehmen muss.“
Den letzten Schritt in Richtung Bundesliga muss sein altes Team nun ohne ihn gehen. Trainer Ole Romberg: „Natürlich halten wir am Ziel Bundesligaqualifikation fest, weil jetzt andere Spieler mehr Verantwortung übernehmen müssen, können und werden.“
Auf eine Begegnung in der Bundesliga hofft auch Kösters neuer Trainer David Röhrig: „Königsdorf hat in den letzten Jahren wirklich gute Arbeit geleistet. Für die Quali drücke ich fest die Daumen.“
Das Schlusswort hat Moritz Köster: „Es waren wunderbare Jahre in Königsdorf mit vielen tollen Freundschaften! Ich bedanke mich dafür und würde mich freuen, wenn wir uns in einer der Handballhallen wiedersehen.“

Moritz Köster in seinem letzten Spiel für TuS Königsdorf am 8. März beim ATV Biesel
Moritz Köster in seinem letzten Spiel für TuS Königsdorf am 8. März beim ATV Biesel
Autor:

Sascha Engling aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen