Das Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich lud zum 29. Weihnachtskonzert
"Wir freuen uns auf Weihnachten"

Tolles Zusammenwirken vom Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich unter Leitung von Gerd Außem mit den Gästen vom Kammerchor Cantamus aus Wesseling.
  • Tolles Zusammenwirken vom Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich unter Leitung von Gerd Außem mit den Gästen vom Kammerchor Cantamus aus Wesseling.
  • Foto: Anita Brandtstäter
  • hochgeladen von Anita Brandtstäter

Hürth/Wesseling. Schon kurz nach dem Einlass um 16 Uhr war die Katholische Pfarrkirche St. Martinus in Hürth-Fischenich am 4. Advent gut gefüllt. Die letzten Gäste mussten sich um 17 Uhr mit Stehplätzen zufrieden geben, um dem 29. Weihnachtskonzert des Blasorchesters der KG Blau-Weiß Fischenich unter dem Motto "Wir freuen uns auf Weihnachten" beizuwohnen.

Das Motto war nach dem gleichnamigen Weihnachtslieder-Medley von Guido Rennert entliehen. Mit zwei Weihnachtslieder-Potpourris - das zweite hatte den Titel "Fröhliche Weihnacht überall" und war von Karl Pfortner arrangiert - beendete das gut besetzte Blasorchester nämlich das knapp zweistündige Weihnachtskonzert. Beide Zusammenstellungen enthielten wohlbekannte deutsche Weihnachtslieder, allerdings lud die interessant arrangierte und instrumentierte Musik eher zum Zuhören als zum Mitsingen ein.

Im ersten Programmteil bot das gastgebende Orchester konzertante sinfonische Blasmusik - nach dem von Timothy Johnson arrangierten weihnachtlichen Fanfare Prelude "Adeste fidelis" gab es zwei Originalkompositionen: das "Bethlehem Tryptych" von Stephan Bulla, das drei weihnachtliche Weisen  verarbeitet, und die schöne Melodie des Wiegenlieds "The Seal Lullaby" von Eric Whitcare nach einem Gedicht von Rudyard Kipling mit Klavieruntermalung durch Armin Brückmann, die gut in ein weihnachtliches Programm passt.  Auch wenn das keine populären Melodien waren, hörten die Zuschauer andächtig zu und spendeten reichlich Applaus.

Nach der Eröffnung mit dem Klagenfurter G'läut" durch vier Aktive im Tenorhornbläserensemble von der Orgelempore zeigte der Nachwuchs sein Können. Acht Kinder der Musikschule Auftakt in Alt-Hürth boten routiniert schöne Arrangements von "Jungle Bells" und "Rudolph The Red-Nosed Reindeer" unter Leitung von Mike Pesch dar - mit Tuba, Posaune, Trompete, Saxophonen, Klarinette und Querflöte sowie Schlagzeug. Großartige musikalische Ergebnisse der Nachwuchsarbeit!

Als Gast hatte der Dirigent des Blasorchesters Gerd Außem zum ersten Mal einen Chor eingeladen, und zwar den Kammerchor Cantamus aus Wesseling unter Leitung von Helmut Ritter. Der aus dem ehemaligen Kinder- und Jugendchor der Pfarrei St. Germanus entstandene gemischte Chor präsentierte a cappella ein anspruchsvolles Arrangement von "Es kommt ein Schiff, geladen" von Oliver Gies und den eingängigen "Angel's Song" von Chris Artley, begleitet am Klavier durch den Chorleiter und Kantor von St. Germanus. Begeistert wurden die Lieder beklatscht.

Als Höhepunkt erklang ein etwas anderes Weihnachtslieder-Medley "Christmas On Broadway" von John Higgens - interpretiert vom Chor gemeinsam mit dem Orchester. Bekanntere und weniger bekanntere amerikanische Melodien sind darin verarbeitet wie "God Bless Us Everyone", "It's Beginning to Look Like Christmas", "March of the Toys", "My Favorite Things", "Pine Cones and Holly Berries", "Toyland" und "We Need a Little Christmas". Trotz Verstärkung hatte der Chor hinten im Alterraum etwas Schwierigkeiten, sich gegen das große Orchester, das sich vor dem Altar aufgebaut hatte, durchzusetzen. Insgesamt aber eine klanglich glanzvolle Darbietung.

Nach Standing Ovations gab es zwei Zugaben von Chor und Orchester - beim abschließenden "O du fröhliche" durften die Kirchenbesucher lautstark mit einstimmen.

Autor:

Anita Brandtstäter aus Köln

Webseite von Anita Brandtstäter
Anita Brandtstäter auf Facebook
Anita Brandtstäter auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen