Rückt der Weltfrieden in greifbare Nähe?
Google Earth WORLD PEACE GAME nimmt am SDG Action Award 2019 teil

4Bilder

Was wäre wenn man die Welt vom Smartphone aus, speziell von Google Maps/Earth aus, verbessern könnte?

Die Antwort zu dieser Frage, beantwortet Boris Kowalczuk (35) aus Köln, mit seinem bereits zwei Dekaden andauernden, antidisziplinären Studium des 'Big Pictures' ("das grosse ganze") und stellt das Google Earth WORLD PEACE GAME vor, das er in der Kategorie 'Mobilisierer' angemeldet hat.

Die Verleihung des SDG Action Award 2019, der von den United Nations organisiert wird, findet diesen Mai in Bonn statt.

Worldpeaceengine ist eine digitale, online Regierung der Menschen, betrieben von den Menschen, für die Menschen,
die auf ein utopisches Konzept vom Weltfrieden zielt, namentlich "Star Treks Postknappheitsgesellschaft", indem es bereits vorhandene Technologien, Firmen, Institutionen, Gesetze und die Wissenschaften, interdisziplinär/antidisziplinär miteinander verbindet.

Das Ergebnis:
Massives Multiplayer Reallife Gaming, das die SDG's mit dem natürlichen Spieltrieb und den profitorientierten Zielen von Grosskonzernen, Firmen und Institutionen verbindet.
Stichwort: Ressourcenbasierte Wirtschaft

Homepage:
https://worldpeaceengine.pubpub.org
SDG Action Award Seite:
https://sdgactionawards.org/initiative/930

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen