Die Sozial-Betriebe Köln danken den Ehrenamtlichen
Akkordeon-Orchester Wesseling gab ein weihnachtliches Konzert

Eine kleine Besetzung des Akkordeon-Orchesters Wesseling bereicherte die Weihnachtsfeier für die Ehrenamtlichen im Städtischen Seniorenzentrum Köln-Riehl.
  • Eine kleine Besetzung des Akkordeon-Orchesters Wesseling bereicherte die Weihnachtsfeier für die Ehrenamtlichen im Städtischen Seniorenzentrum Köln-Riehl.
  • Foto: Ernst Albrecht
  • hochgeladen von Anita Brandtstäter

Köln-Riehl/Wesseling: Das Städtische Seniorenzentrum der Sozial-Betriebe Köln lädt traditionell die Ehrenamtlichen zu einer Weihnachtsfeier im großen Festsaal ein, zu Kaffee und Kuchen und zu einem kleinen Unterhaltungsprogramm am Nachmittag. Organisiert wird das ganze von Tina Damm, Veranstaltungsleiterin des Seniorentreffs Riehl.

Der Einrichtungsleiter Peter Gauchel konnte circa 180 Gäste herzlich begrüßen. Sie betreuen mehr als 600 Pflegeheimplätze und knapp 500 Seniorenwohnungen. Nach einer Eröffnung mit weihnachtlicher Klaviermusik gab das Akkordeon-Orchester Wesseling unter Leitung von Anita Brandtstäter in kleiner Besetzung ein gut 60-minütiges Konzert in diesem schönen Rahmen.

Zunächst mit einem beschwingten Teil - mit Tango, Musette, Rock, deutschen Schlagern, Evergreens und Rheinliedern. Und hier zeigte sich schon, was für ein aufmerksames und sangesfreudiges Publikum im Saal saß. Großen Beifall fand "Rock'n Roll Is King" vom Electric Light Orchestra, denn die meisten Zuhörer hatten so etwas noch nie mit Akkordeons gespielt gehört. Zur Bühne schallte ein wohlklingender Chor bei den Schlagern aus den 1960-er und 70-er Jahren von Christian Bruhn: "Mitsou", "Pariser Tango" oder "Zwei kleine Italiener". Und beim Medley "Fröhlicher Rhein mit Willi Ostermann" wurde auch kräftig mitgesungen. Dass das Programm gut ankam, merkten die Mitglieder nicht nur am Applaus, sondern auch an den zahlreichen positiven Rückmeldungen im Anschluss.

Im zweiten Teil hatten die Wesselinger Musiker Adventliches und Weihnachtliches vorbereitet. So erklang die wunderschöne Titelmusik des TV-Klassikers zu Weihnachten "Drei Nüsse für Aschenbrödel" von Karel Svoboda, die lyrisch-positive Melodie "Gabriel's Oboe" aus dem Film "The Mission", die selbst feindselige Eingeborene besänftigte, und der bekannte Weihnachts-Evergreen "White Christmas", den Bing Crosby 1942 das erste Mal aufgenommen hat.  Besonders schön waren die gemeinsamen Lieder "Süßer die Glocken", "Leise rieselt der Schnee", "Alle Jahre wieder", "O Tannenbaum", "Morgen kommt der Weihnachtsmann" und "O du fröhliche".

Peter Gauchel bedankte sich bei den Mitgliedern und ihrer Vorsitzenden Anita Brandtstäter, die auch die Moderation übernommen hatte, mit einem Blumenstrauß. Und es wurde nach einer Zugabe geklatscht. Zum Abschluss spielte das Ensemble "Heimweh nach Köln" von Willi Ostermann - und der ganze Saal sang mit!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen