Aktuelle repräsentative Umfrage: Bürger sind verunsichert, aber ...
Das (un)-bekannte Wissen

Sport in freier Natur mit genießen kombiniert
5Bilder
  • Sport in freier Natur mit genießen kombiniert
  • hochgeladen von Rose Curie

Die Sommerzeit ist angekommen, und das leidige Diätsuchen
hat angefangen, von Iss die Hälfte, Früchtediät, Gemüsediät,
Abnehmpulver,- und Shakes bis zur Wunderpille, und das alles ohne Sport,
denn Sport ist ja bekanntlich Mord.

"Die Märchenstunde von schlank-machendem Essen, das vor Krankheiten und Alterung schützt sowie Körperzellen `detoxt ́ und verjüngt, die ist endgültig vorbei“, erklärt der Diplom-Ökotrophologe Uwe Knop.

Auch die klassische Ernährungspyramide bei der die Kohlenhydrate
das Fundament sind, gilt schon länger als veraltet.
Kohlenhydrate sind Zucker und diese wirken sich bei heutiger
fast grenzenloser Zufuhr des Durchschnittsbürgers auf langfristige Sicht
sehr negativ auf den Menschen aus , in der Gegenwart auf das Gewicht und in Zukunft auf die Gesundheit.

Leider wird alles meist recht rigoros dargestellt, strenge Atkins,- und neue Ketodiäten, wo der Normalbürger leicht überfordert ist und am Ende auf einen viel zu hohen Fleischkonsum zurückgreift, oder die Low Carb, wo man ein natürliches Sättigungsgefühl schwer erreicht, da man kaum im Alltagsleben aus Frucht und Gemüse Energie schöpfen kann.

Wer hat auch schon Erfahrung mit Nahrungsdichte, glykämischen Index und glykämischer Last?
Früher hat man gegessen, wenn man Hunger hatte. Es war kein Muss zum Frühstück, kein Nein zum Abendessen und kein Nein zur Schokolade.
Es langt auf seinen Magen zu hören, und das kann man gut wenn man nicht dabei alles mögliche macht, von Fernsehschauen und im Laufen essen, bis neuerdings auf dem Smartphone Spiele spielen.
Es reicht wenn man ein bisschen mit der Natur geht, denn die weiß es am Besten..
Keine Melone mitten im Winter, denn wir leben und essen das was der Winter oder Herbst mit sich bringt, und genau das braucht unser Körper zu dieser Jahreszeit.
Und die Melonen und Gurken im Sommer geben dem Körper die Flüssigkeit wieder,
die der Mensch bei der Hitze verliert.
Es langt das Fleisch als etwas kostbares 2-3 mal die Woche zu genießen, wie früher den saftigen Sonntagsbraten und Freitags den Fisch, nicht als Fast Food mit Farbe angereichert, um unkontrollierbare Fleischbedürfnisse zu befriedigen.
Und es reicht am Samstag den liebevoll selbstgebackenen Kuchen zu genießen und nicht das tägliche Industrie(-gebäck) in sich hinein zuschaufeln, mit einem Zuckergehalt von 11 g pro Croissant, denn das sind gleich 3 Würfel Zucker, die man sich unschuldig zwischendurch antut.
Das Huhn legt in natürlicher Weise jeden Tag ein Ei, den Rest kann man selber zu Ende denken.

Muss man heutzutage ein Ernährungsberater sein um normal zu funktionieren?
Nein, es reicht ein bisschen mit,- oder zurückzudenken. Früher brauchte und konnte der Mensch ein starkes Essen vertragen, denn er ging danach auf die Felder. Heute geht der gleiche Mensch in das Büro.
Und jetzt eine schlechte Nachricht. Sport ist leider kein Mord, denn der Körper ist zum Bewegen und nicht zum Sitzen da.
Sollten dann die Essgewohnheiten anders sein? Ja, sollten sie.
Dann braucht man auch keine Diät zu Sommer denn das ist der beste Abnehmtrick.

„Es wird Zeit, dass Ernährungshypes, -hybris und -hypochonder vom Tel-
ler verschwinden und Ernährung wieder das wird, was es ist – und zwar
die wichtigste und schönste Hauptsache der Welt: Entspannt und genussvoll essen zur Lebenserhaltung.“( Dipl.oec.troph. Uwe Knop - aus "Der natürliche Weg zum besten Essen aller Zeiten")

Autor:

Rose Curie aus Köln Innenstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.