Köln - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Das war als wir zusamen gesprochen haben und Hartmut mir von seinem Musiker leben erzält hat. Es war einfach super!!!
3 Bilder

Bläck Fööss Basist getroffen
Die schönste Begegnung in meinem leben

Wir von Blatgold haben den Musiker und Bassisten der Welt bekanten Kölner Band Bläck Fööss in Köln in ihrem Biro besucht. Dafür sind wir extra mit der Bahn hingefahren. Ich war sehr gespant auf diese begegnung . Hartmut war sehr nett zu uns und stand auf einmal draußen vor dem Biro als wir alle Fragen nochmal durch gegangen waren . Er freute sich sehr uns zu sehen und fürhte uns erst einmal in einen Raum den ich und die anderen noch nie mals betreten hatten . Es war der Proberaum!  Dort...

  • Köln
  • 05.12.18
  • 199× gelesen
Blatt-Gold zu Besuch bei Hartmut Priess im Büro der Bläck Fööss. Das hat viel Spaß gemacht!
9 Bilder

Ein Bläck Fööss sagt leise Tschüss
Bye-bye Bassist, mach et jot

Wenn et Leech usjeet em Henkelmännchen geht eine Ära zu Ende: Am letzten Abend des Jahres geben die Bläck Fööss ihr letztes Silvesterkonzert in der Lanxess-Arena. Danach ist auch für Hartmut Priess Schluss. Das Gründungsmitglied nimmt seinen Bass – und Abschied von den Bläck Fööss. Nach 48 Jahren! Ob er darüber sehr traurig ist? Wie lang es die Bläck Fööss noch ohne ihn machen? Und mit welcher Band es für ihn ein Comeback gäbe? Das und mehr hat er Blatt-Gold im Interview erzählt....

  • Köln
  • 04.12.18
  • 1.838× gelesen
  • 2
  • 2
4 Bilder

Geschunkelt und getanzt bis die Füße brannten
Superstars mit 7 Buchstaben: Santiano!

Santiano live - ich liebe die! Ratet: Ich war in Köln, ich war in der LANXESS Arena, ich war bei dem Superstar – 7 Buchstaben: Santiano! Die singen auf Deutsch. Wir sind die Fans! Ich liebe Santiano. Jochen auch. Wir haben alle Alben von denen, auch live. Da waren wir gestern auf ein Konzert gewesen, Maria, Jochen, ich und Reiner. Wir haben die richtig live gesehen, in Köln, in der LANXESS Arena: „Im Auge des Sturms“ hieß das. In die falsche Reihe gegangen, leider. Wir mussten von den...

  • Köln
  • 15.11.18
  • 199× gelesen
Druckfrisch ist die Broschüre über die Kirche Alt St. Maternus, auch als "Kapellchen" in Rodenkirchen bekannt.

Druckfrisch
Bürgervereinigung Rodenkirchen veröffentlicht neue Broschüre über Kirche Alt St. Maternus

Über die Kirche Alt Sankt Maternus, auch als „Kapellchen“ und Wahrzeichen von Köln-Rodenkirchen bekannt, veröffentlichte jetzt die Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. eine neue Publikation. Schon 1979 erschien die Vorgängerauflage, angeregt vom damaligen Vorsitzenden Rudolf Köhl. Die alte Publikation umfasste acht Seiten. Durch die intensive Beschäftigung mit der Geschichte von Rodenkirchen entstand jetzt diese Neuausgabe im Bilddruck mit 20 Seiten Inhalt. Die umfangreiche Überarbeitung nahm...

  • Köln
  • 08.11.18
  • 157× gelesen
Fender Stratocaster in der Farbe Paisley Red.
3 Bilder

"Drogen kriechen in Instrumente, es gibt neue Wahrnehmungen, neue Sounds, der Psychedelic Rock ist geboren".
Oder - Psychedelic Rock - nur ein Phänomen der 60iger?

Die wilden 60iger, Revolution der Jugend, sich Ausleben, frei sein. Ein vollkommen neuer Lebensstil schockte die Welt. Ein Zitat aus der Zeit lautet: "Drogen kriechen in Instrumente, es gibt neue Wahrnehmungen, neue Sounds, der Psychedelic Rock ist geboren". Die Jugend erweiterte ihr Bewusstsein. Sich selbst erkennen und erforschen. Dieser Vorgang des Erkennens wird von einem einflussreichen Psychiater mit dem Namen Humphrey Osmond "psychedelisch" genannt. Humphrey Osmond, 1917 in...

  • Köln
  • 07.11.18
  • 332× gelesen

Von Feen und dunklen Kräften
Die Geschichte von Feline geht weiter

Nachdem das Feenkind Feline im ersten Teil von der Schwesternschaft der Wahrheit bei den Menschlingen versteckt wurde, um vor dem Feenkönig in Sicherheit zu sein, geht es im zweiten Teil darum, eine sagenumworbene Schriftrolle zu finden, die beweist, dass Borgarus zu Unrecht auf dem Thron sitzt. Drei Jahre mussten die Fans auf den zweiten Teil warten, der genau da weiter erzählt wird, wo der erste Teil aufhört. „Aber man kommt schnell wieder rein“, verspricht die junge Autorin Belkis Lesaar....

  • Nippes
  • 30.10.18
  • 104× gelesen

„straight outta mama“
Von nervigen Müttern, dem Karriereknick und überfüllten Krankenhäusern

„Gerade heraus eine Mama“ ist die Übersetzung ihres Projekts „straight outta mama“. Zu finden sind Esra, Debbie und Aylin bei Instagramm, Facebook und in ihrem eigenen YouTube-Channel. Die drei jungen Mütter kennen sich schon seit einigen Jahren, das heißt, eigentlich sind ihre Partner alte Freunde, die das Glück haben, dass sich ihre Frauen ebenfalls sehr gut verstehen. Und das so gut, dass sie ein gemeinsames Mama-Projekt ins Leben riefen. „Es gibt so viele Fragen“, erzählt die 31-jährige...

  • Porz
  • 21.09.18
  • 54× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.