Köln - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Zeigt viel Talent: Amir Fakhravaran

Amir Fakhravaran
Von einem der auszog, die Welt zu erobern

Stammheim. (dc) In den Medien hört und liest man viel von Integrationsproblemen der Migranten, die in Deutschland einreisen. Das es auch anders sein kann, zeigt das Beispiel von Amir Fakhravaran. 2014 beschloss Amir Fakhravaran seine Heimat Iran zu verlassen und nach Deutschland zu kommen. Im Jahre 2012 hatte er bereits Deutschland für zwei Wochen besucht und es hat ihm gut gefallen. Im Iran studierte Amir Fakhravaran IT und Architektur. „Selbst wenn man das Studium ordentlich abschließt,...

  • Köln
  • 07.11.18
  • 53× gelesen
Helga Allermann, Susanne Hanke, Gunda Sträter von den Beginen und Petra Weber (v.l.) von „Widdersdorf hilft“ bringen am 12. November die Widdersdorfer Tafel an den Start.

Widdersdorfer Tafel nimmt Arbeit auf
Ehrenamtliche Helfer gesucht

Die Umschlagstelle für die neue Widdersdorfer Tafel ist zwar klein, aber für den Anfang reicht es aus: Die Initiative „Widdersdorf hilft“ beginnt am 12. November erstmals mit der Ausgabe von Lebensmitteln an bedürftige Mitbürger. Das größte Hindernis ist aus dem Weg geräumt: Die Initiative, die 2015 entstand, um sich um geflüchtete Menschen zu kümmern, bekommt für ihre gemeinnützige Arbeit eine Garage zur Verfügung gestellt. Kostenlos. Einen geeigneten Raum zu finden, so Helga Allermann von...

  • Lindenthal
  • 06.11.18
  • 153× gelesen
  •  1

Visionen für die Zukunft
Dr. Martina Neises forscht beim DLR für eine gesündere Umwelt

Als kleine Schwester von zwei Brüdern und mit der Landwirtschaft aufgewachsen, hat sich Martina Neises eigentlich nie Gedanken darüber gemacht, ob Frauen die gleichen Chancen haben wie Männer oder ob es Unterschiede in Karriere und Berufswahl gibt. „Bei uns wurde immer an irgendwelchen Maschinen herumgeschraubt. Da habe ich genauso geholfen, wie meine Brüder.“, erzählt sie. Abitur hat sie auf einer reinen Mädchenschule gemacht. „Auch während meines Studiums habe ich mir über...

  • Porz
  • 21.09.18
  • 102× gelesen

Für andere rechnen
Betriebswirt Werner Langfeldt: „Ich hatte viel Glück im Leben und bereue nichts“

Was macht ein junger Mensch, der ein hervorragendes Zahlenverständnis hat und am liebsten damit jongliert? Er studiert Betriebswirtschaftslehre (BWL)! Dann geht er in die Wirtschaft und macht sich und seine Arbeitgeber reich. Doch es gibt auch einen anderen Weg, um sein Zahlentalent einzusetzen. Das zeigte Werner Langfeldt. Er studierte BWL und wurde gut für den klassischen Lebensweg vorbereitet. „Aber ich wollte das nicht“, sagt er. Er wollte etwas „sinnvolles machen, sich für Menschen...

  • Porz
  • 21.09.18
  • 72× gelesen

Spielen, klettern, bauen
Der Baui feierte sein 40-jähriges Bestehen

Hunderte Besucher, Groß und Klein, folgten der Einladung des Baui, um gemeinsam den 40. Geburtstag des Bauspielplatzes im Friedenspark zu feiern. Kinder, die den Baui regelmäßig besuchen, Betreuer und Mitglieder des Fördervereins haben sich ein buntes Programm einfallen lassen, um die Besucher zu unterhalten und zu bewirten. Neben einer Klettersäule gab es Facepainting, Billardfußball, eine Hüpfburg sowie einen Soccer-Court. Die Mutigen konnten die Hütte einer Wahrsagerin besuchen. Oder einfach...

  • Köln Innenstadt
  • 20.09.18
  • 56× gelesen

Theater für den Präsidenten
Steinmeier besucht Eichendorff-Realschule

Neuehrenfeld. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender haben die Eichendorff-Realschule besucht. Seit zwei Jahren ist diese Schule eine „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage.“ Die Schüler aus der AG Antidiskriminierungsstelle spielten ihr Klassenzimmertheaterstück „Schafe im Wolfspelz“ vor und diskutierten. Steinmeier stellte den Akteuren viele Fragen zum Stück und stellte anerkennend fest: „Es ist eine ständige Selbstverpflichtung, dass Diskriminierung...

  • Köln
  • 19.09.18
  • 171× gelesen
  •  1
Rudi Rheinstädtler, Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses (r.), FVM-Geschäftsführer Dirk Brennecke (3.v.r.) und FVM-Jugendreferent Oliver Zeppenfeld (l.) freuten sich, mit FC-Vizepräsident Toni Schumacher (3.vl.) und FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle (4.v.l.) sowie Dr. Sebastian Schwab von der DSHS (2.v.l.) und Ralf Esser, Geschäftsführer FUNTECH (5.vl.), die ersten verkleinernden Tornetze an Kölner F-Jugend-Teams übergeben zu können.
  3 Bilder

Niedrigere Tore für höhere Spielfreude
FVM und F-Junioren sind Vorreiter - Der FC stiftet die ersten Netze

(red) Beim Nachwuchs der F-Junioren war folgendes, eigentlich absurdes Spielmuster bislang durchaus von Erfolg gekrönt: Anstoß, Schuss von der Mittellinie, Tor! Das wollte der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) ändern: „Der durchschnittliche F-Junioren-Torwart hat allein aufgrund seiner Körpergröße keine Chance, einen hoch geschossenen Ball abzuwehren. Dafür sind die Tore zu groß“, erklärt Oliver Zeppenfeld, Jugendbildungsreferent des FVM. Deshalb sollen künftig niedrigere Tore die Zahl der...

  • Köln
  • 07.09.18
  • 128× gelesen

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.