Ausbildung mit Sprachen statt Studium
Infoabend am 4. August in der Dolmetscherschule Köln

2Bilder

Sprachtalente, die eine anerkannte Berufsausbildung mit Fremdsprachen suchen, lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln zu einem Informationsabend ein. Am Dienstag, 4. August 2020 stellt die Schulleitung um 17 Uhr die Ausbildungen zum Fremdsprachenkorrespondent IHK und zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher für Englisch vor. Der Abend findet statt auf dem „Rheinischen“ Campus, Gebäude V3, Raum 103, Vogelsanger Straße 295, 50825 Köln-Ehrenfeld. Die Pandemievorschriften müssen eingehalten werden (derzeit u.a. Mindestabstand 1,5 Meter, Mund-Nasen-Bedeckung). Daher ist auch eine Anmeldung zum Infoabend per E-Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder via Kontaktformular erforderlich.

Die Dolmetscherschule spricht mit dem Ausbildungsangebot Interessierte an, die nach dem Abitur, der Fachhochschulreife oder dem Realschulabschluss eine praxisorientierte Berufsausbildung mit Fremdsprachen anstelle eines Studiums bevorzugen. Das neue Semester beginnt am 21. September 2020. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Aussichten wegen Corona: Regulärer Präsenzunterricht geplant

Der Unterricht an der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln findet in kleinen Lerngruppen statt. Es besteht in der Regel die Möglichkeit, auf größere Räume auszuweichen, falls es die Vorschriften erforderlich machen. „Daher gehen wir davon aus, dass ab Semesterbeginn im September Präsenzunterricht - wie schon vor den Sommerferien - erteilt werden kann“, sagt Dominik Deichmann, stellvertretender Schulleiter. „Sollten doch wieder strengere Verordnungen für Schulen gelten, kann die Dolmetscherschule innerhalb von 24 Stunden auf ihr interaktives Online-Programm umstellen.“ Im Falle eines erneuten Lockdown können dann fast alle Kurse auf der digitalen Plattform live im Chat zwischen Dozenten und Studierenden fortgesetzt werden, wie es Mitte März bis Ende April schon der Fall war.

Infos zur Ausbildung und zu den Berufen mit Sprachen

Die Vollzeit-Ausbildungsgänge „staatlich geprüfter Fremdsprachenkorrespondent IHK“ und „staatlich geprüfter Übersetzer und Dolmetscher“ für Englisch können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln (BAföG/Bildungsgutschein) gefördert werden.

Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten IHK ist ein erster berufsqualifizierender, kaufmännischer Abschluss mit fremdsprachlicher Zusatzqualifikation und dauert in der Regel ein Jahr. Der Beruf ist eine Alternative zur klassischen Ausbildung zum Bürokaufmann.

Die Kursteilnehmer entscheiden erst nach ihrem ersten Ausbildungsjahr, ob sie sich in einem weiteren Jahr zum staatlich geprüften Übersetzer und zusätzlich zum Dolmetscher qualifizieren möchten.

Weitere Informationen auf https://www.dolmetscherschule-koeln.de

Kontakt: Übersetzer- und Dolmetscherschule, Vogelsanger Straße 295, 50825 Köln, Telefon: 0221/ 54687-2062, E-Mail: kontakt@dolmetscherschule-koeln.de, https://www.dolmetscherschule-koeln.de

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Die Übersetzer- und Dolmetscherschule gehört zum RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln, das seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig ist. Bereits seit 2010 bietet die Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit 2015 ermöglicht die Schule auch im Online-Lehrgang den Weg zum anerkannten Übersetzerabschluss in verschiedenen Sprachen. Zudem bietet die Schule eine Online-Ausbildung zum staatlich geprüften Dolmetscher für die englische Sprache an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) und die Rheinische Akademie Köln (RAK).

Autor:

Beatrix Polgar-Stüwe aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen