Augen auf bei der Wahl
Augenlasern in Köln

Beratung vom AugenarztFoto
  • Beratung vom AugenarztFoto
  • Foto: © Jose Luis Carrascosa / shutterstock
  • hochgeladen von Anika Heimer

Ohne Frage liegt in 2021 auch weiterhin die schnelle Laser-Korrektur von Sehschwächen voll im Trend. Neue Behandlungstechnologien versprechen eine scharfe Sicht in wenigen Minuten. Aber wie viel Wahres steckt dahinter? Und worauf Sie bei der Wahl des Arztes achten sollten, dass erfahren Sie hier.

Bereits seit über 30 Jahren bieten Augenärzte die dauerhafte Korrektur einer Fehlsichtigkeit durch Laser-Behandlungen an. Modernste Lasertechnologie kommt heute zum Einsatz, die sogar völlig berührungs- und schmerzfrei behandelt. Mit eingebautem Eyetracker-Sicherheitssystem reagieren die Laser selbst auf kleinste Bewegungen und nehmen den Eingriff hoch präzise und sicher vor.

Moderne Augenlaser-Verfahren sind berührungsfrei sanft

Femto-LASIK wurde aus dem weltweit beliebtesten Verfahren LASIK entwickelt und gilt als die sicherste sowie schmerzfreie Form der LASIK-Verfahren. Der Femtosekundenlaser präpariert einen kreisrunden Hornhautdeckel (Flap). Dieser wird gelöst und der Excimerlaser korrigiert das darunterliegende Hornhautgewebe. Anschließend wird die Hornhautlamelle zurückgelegt. Es werden Kurzsichtigkeit bis -10 Dioptrien, Weitsichtigkeit bis +4 Dioptrien und Hornhautverkrümmung bis 5 Dioptrien behandelt.

Trans-PRK (SmartSurfACE) ist das modernste Verfahren und behandelt das Auge an der Hornhautoberfläche – ohne Flap oder Schnitt und völlig berührungsfrei. Trans-PRK ist eine Weiterentwicklung des ältesten Laserverfahrens PRK. Die Operation ist nicht schmerzhaft und die Laserbehandlung dauert weniger als 1 Minute. Kurzsichtigkeit bis -6 Dioptrien, Weitsichtigkeit bis +3 Dioptrien und Hornhautverkrümmung bis 5 Dioptrien werden behandelt.

ReLEX SMILE gilt als innovativste Form des Augenlaserns und ist hoch präzise sowie schonend. Durch den Femtosekundenlaser wird ein dünnes Hornhautscheibchen (Lentikel) im Inneren der Hornhaut präpariert. Dieses wird anschließend von dem Operateur durch eine minimale Öffnung von nur 3 mm entfernt. Mit ReLEX SMILE lassen sich Kurzsichtigkeit bis -10 Dioptrien und Hornhautverkrümmungen bis 5 Dioptrien behandeln.

Der Laser ist nicht für jeden geeignet

Je nach Art und Stärke der Sehschwäche entscheidet der behandelnde Facharzt, welche Augenlaser-Methode die geeignetste ist. Während der Voruntersuchung prüft der Augenarzt ebenfalls die ausreichende Hornhautdicke, mögliche Augenerkrankungen und die gesundheitliche Gesamtverfassung sowie Medikationen, die den Heilungsprozess beeinflussen können. Unter bestimmten Voraussetzungen wie z. B. Schwangerschaft und Stillzeit, rheumatische oder Autoimmun-Erkrankungen etc. werden keine Augenlaser-Behandlungen durchgeführt.

Auch bei Laser-OPs treten Nebenwirkungen auf

Heute sind Augenlaser-Behandlungen medizinisch routinierte Eingriffe. Zwar ist die Laserbehandlung nicht gefährlich, aber es können Nebenwirkungen auftreten. Nach dem Eingriff kann es zu trockenen Augen, Blendeempflindlichkeit oder Nachtsicht-Beschwerden kommen. Diese vorübergehenden Überempfindlichkeiten sind normal und klingen mit zunehmender Heilung ab. Auch können Entzündungen auftreten, wenn die Augen nach der OP mit Schweiß, Staub oder Wasser in Berührung kommen. Daher sollte man sich strikt an die Vorgaben des Augenarztes halten.

Darauf sollten Sie bei der Arztwahl achten

Die richtige Wahl des Augenlaseroperateurs ist wichtig für den Behandlungserfolg. So werden durch einen erfahrenen Augenarzt mögliche OP-Risiken verringert und der Chirurg sollte mindestens 250-300 OPs jährlich durchführen. Achten Sie auf ein breites Behandlungsportfolio in der Refraktiven Chirurgie. Ein versierter Augenoperateur mit einem breiten Spektrum an Behandlungsmethoden wird Ihnen das für Sie beste Verfahren anbieten können. Ziehen Sie akkreditierte Augenärzte vor (z. B. durch den BVA – Berufsverband der Augenärzte e. V.).

Weiterführende Informationen

Autor:

Anika Heimer aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen