Kürten ist wieder um einen Stein reicher
"Stoning Roll" - Zurück zu Hause

"Stoning Roll" zurück in Kürten

Nur eine Nummer oder ein Sperrgut mit Abholung - so steht er im Logistiksystem.
Der Mühlstein mit Symbolcharakter wurde am Dienstag von einer Berliner Spedition abgeholt und traf heute wieder in der Heimat ein.

Stoning Roll, der im letzten Jahr am 02. April in Kürten startete. erreichte am 03. Oktober 2018 das Brandenburger Tor in Berlin.

Als er dort eintraf, lagen 771 km hinter ihm, die er in 230 Stunden auf 47 Etappen von 387 Personen gerollt wurde.Dabei drehte er sich 441.000 mal um die eigene Achse.

Der Mühlstein mit Symbolcharakter sollte eigentlich weiter gerollt werden bis nach Jerusalem.
Leider weist das Material für eine Weiterreise aber schon zu große Beschädigungen auf.  Die ursprüngliche Idee, die Reparaturen bei einem Berliner Steinmetz durchführen zu lassen, wurden aufgrund überteuerter Forderungen der Handwerker verworfen.

"Letztendlich haben wir entschieden, dass der Stein zurückgeholt werden muss" sagt Michael Flossbach, der Initiator des Projekts

Jetzt muss er aufgearbeitet werden, bevor er wieder auf die Reise "rollt".
Der Re-Start ist geplant für Anfang Oktober mit einem "3x3". Was genau dahinter steckt, das wird in den nächsten Tagen öffentlich bekannt gegeben

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen