FAIReinskultur meets Stoning Roll
Friedensstein rollt für den Sport

Wolgang Ernst, Josef Hemrich und Paul Günther Wilhelm am Vereinsheim DJK Montania Kürten
11Bilder
  • Wolgang Ernst, Josef Hemrich und Paul Günther Wilhelm am Vereinsheim DJK Montania Kürten

  • Foto: Stoning Roll
  • hochgeladen von Cedric Duncan

Es war still geworden um den Mühlstein mit Symbolcharakter "Stoning Roll".

Doch am vergangenen Freitag, den 26. Februar 2021 wurde der Stein wieder ins Rollen gebracht - mit dem Sport für den Sport.

FAIReinskultur veranstaltet am 06. April 2021 zum "Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden" eine Online Tagung im Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach. Kooperationspartner hierfür sind der Kreissportbund Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. und der Deutscher Frisbeesport-Verband e.V..

Im Vorfeld möchte die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung von Fair Play im und durch Sport, den Friedensstein gemeinsam mit Sportvereinen aus Kürten und Bergisch Gladbach von Verein zu Verein bis zum Tagungsort rollen.

Initiiert wurde das Ganze durch Robert Wagner, Geschäftsführer von FAIReinskultur in Zusammenarbeit mit Michael Weinmann, der schon seit 2018 die Koordination und PR für das Kunst- und Friedensprojekt "Stoning Roll" macht. Unterstützung fanden sie bei Sandra Häck, Geschäftsführerin des Gemeindesportverbands Kürten.

"Als ich Frau Häck anrief, die ich bereits durch ein anderes Projekt kannte, war sie sofort Feuer und Flamme für die Aktion und stellte den Kontakt mit den Kürtener Sportvereinen her." so Weinmann

Schnell waren die ersten Freiwilligen gefunden - Startschuss war Freitag um 17:30 Uhr am Vereinsheim vom DJK Montania Kürten e.V..

Der 1. Vorsitzende des VfB Kürten -Verein für Breitensport Kürten 1975 e.V. Wolfgang Ernst und der 2. Vorsitzende Paul Günter Wilhelm ließen es sich nicht nehmen, die erste Etappe bis Hungenbach zu absolvieren. Ziel war das Autohaus Göksel GmbH, wo der Mühlstein übernachten durfte.

Die zweite Etappe von Hungenbach nach Biesfeld besetzte der DJK Montania Kürten e.V.
Jugendleiter Josef Hemrich suchte und fand die beiden FSJ'ler Joshua Kaiser und Miguel Kaumanns, die sich zutrauten den Mühlstein die langgezogene Steigung hoch nach Biesfeld zu rollen.

Am Samstag gegen 9:15 Uhr war Start in Hungenbach und rund 40 Minuten später war das Ziel bereits erreicht - das Kfz Sachverständigenbüro Dipl.-Ing. Dirk Zager. Das Rollen des 128 kg schweren Steins war laut Joshua und Miguel "nur in der Steigung anspruchsvoller".

"Stoning Roll" ist jetzt noch bis 05. März in Kürten und wird von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Offermannsheide nach Dürscheid gerollt. Dort übernimmt der Tennisclub Bergisch Land Dürscheid bis nach Spitze.Von dort geht es zur Malteser Komturei nach Herrenstrunden.

"In Bergisch Gladbach werden jetzt die Sportvereine gesucht für die weitere Tour" äußert sich Robert Wagner und ist zuversichtlich, dass sich auch hier genügend Sportvereine finden werden.

Eine Anmerkung zum Schluss. Es gab noch eine (Abschieds-)Tour vor der sportlichen Tour. Der Künstler Michael Flossbach als Erschaffer des Mühlsteins mit Symbolcharakter rollte ihn mit Michael Weinmann zum Steinkreis an der Gesamtschule Kürten. Dieses DENKMAL ist ebenfalls eines seiner Werke. Hier verabschiedete er sich still von "Stoning Roll" und übergab diesen dann an seinen Namensvetter mit den Worten "Tschüß und Let it roll".

Weitere Infos sind auf www.stoning-roll.com zu finden unter Aktuelles.

Ansprechpartner für Kürten und die PR ist
Michael Weinmann, Mobil 0176 63233100, E-Mail stoning.roll.mf@gmail.com

Ansprechpartner für Bergisch Gladbach und FAIReinskultur ist
Robert Wagner, Mobil 0172 5153835, E-Mail robert.wagner@faireinskultur.de
            

Autor:

Cedric Duncan aus Kürten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen