Die ARTler Freiheit im Sinneswald
Freiheit im Sinneswald

Elisabeth van Langen, ARTler Künstlerin aus Köln, mit ihrem Sohn auf den Spuren der FREIHEIT.  Hier vor ihrem Beitrag zur Ausstellung im Sinneswald.
7Bilder
  • Elisabeth van Langen, ARTler Künstlerin aus Köln, mit ihrem Sohn auf den Spuren der FREIHEIT. Hier vor ihrem Beitrag zur Ausstellung im Sinneswald.
  • Foto: Nina Froese
  • hochgeladen von Elisabeth van Langen

Die Freiheit im Sinneswald erkunden, war mein Thema des letzten Wochenendes. Doch nicht einfach nur so, sondern mit meinem Jüngsten. Zu 4.machten wir uns auf um den Wald und den Steinbruch zu erkunden. Man wähnt sich ein wenig in einer anderen, mystischen Welt. Dem Kleinen gefiel es, denn er durfte erkunden. Zeitgleich nutzte ich die Gelegenheit den beiden anderen Gästen unser ARTler Projekt, zum Thema "Freiheit" zu zeigen. Mein Werk "Lebenslauf" zeigt die vermeintliche Freiheit im Riesenrad, inklusive eines Spruches zum Nachdenken.  Eine Aphorisme, welche ich bereits im Buch "Prinzipienreiter satteln nicht um! " veröffentlicht habe. Die gesamte Ausstellung mit vielen bekannten Künstlern aus dem Raum Bergisches Land, Köln, Ruhrgebiet bleibt dort bis Februar 2019. Das Thema "Neugier" ist übrigens ab Mai dort zu sehen. Vielleicht auch wieder mit den ARTlern Bergisch Gladbach.

Autor:

Elisabeth van Langen aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.