Kölner-Galoppsport
"Fearless King" dominiert im Kölner-Klassiker

v.l.:Fearless King im Zweikampf mit Rubaiyat
  • v.l.:Fearless King im Zweikampf mit Rubaiyat
  • Foto: Marc Rühl
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Der 3-jährige Hengst "Fearless King" aus dem Stall Salzburg gewinnt am Pfingstmontag auf der Galopprennbahn in Köln das 35. Mehl-Mülhens-Rennen.

Nach einem packenden Zweikampf mit dem noch ungeschlagenen Galopper des Jahres und heißen Favoriten "Rubaiyat" unter Andrasch Starke, kann "Fearless King" im Besitz von Unternehmer Hans-Gerd Wernicke geritten von Jockey Rene Pieculek, um eine Kopflänge den Kölner-Klassiker das "35. Mehl-Mühlens-Rennen" für sich entscheiden.

Trainerin Sarah Steinberg erklärte nach ihrem ersten klassischen Sieg: ,,Fearless King ist ein Klassepferd. Ich bin Herrn Wernicke sehr dankbar, dass Rene ihn reiten durfte. Es ist heute glänzend gelaufen.

Die Siegprämie für den Stall Salzburg betrug 50.000 Euro nach diesem bedeutenden Karrieretreffer von Fearless King. Jockey Rene Piechulek sagte nach dem Rennen: ,,Wir hatten ein perfektes Rennen. Ich wusste, dass er schnell werden würde. Es ist toll, wenn man von den Pferden das zurückbekommt, was man ihnen gibt."

Eine faire Geste kam von Rubaiyats-Trainer Henk Grewe: ,,Er hat alles gegeben und war nur von einem besseren geschlagen. Auf weicher Bahn hätte es vielleicht anders ausgesehen." Platz drei belegte "Santurin" (CL. Lecoeuvre) aus dem Stall Benrath.

Die zwölf Leistungsprüfungen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch wurden ohne Zuschauer durchgeführt sowie unter den vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln.

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen