Pferdesport
Herpesvirus lähmt den Reit- und Fahrsport

Beim spanischen Reitturnier in Valencia sind mehrere Pferde an dem hochansteckenden "Equine Herpesvirus" gestorben, fünf Turnierpferde davon, sind nach der Reiserückkehr in Deutschland dem Virus zum Opfer gefallen. Jetzt wurden alle Pferdesportveranstaltungen gestoppt.

Der Herpesvirus (EHV-1) Ausbruch in Spanien, zieht auch in Deutschland weitreichende Konsequenzen nach sich. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat in den vergangenen Tagen alle deutschen Teilnehmer des Turniers in Valenzia kontaktiert und darüber aufgeklärt, welche Infektions-Schutzmaßnahmen auf der Heimreise sowie nach der Reiserückkehr zu beachten sind.
Leider steht auch fest, dass nach aktuellem Stand fünf deutsche Pferde dem Virus zum Opfer gefallen sind.

Pferdeveranstaltungen sind gestoppt worden
In Abstimmung mit den Landesverbänden werden in Deutschland ab sofort alle nationalen Pferde-Veranstaltungen bis einschließlich 28. März 2021 abgesagt.
Darüber hinaus schließt das DOKR den Stützpunkt in Warendorf für externe Pferde und sagt alle Sichtungslehrgänge sowie das HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter ab.
In Abstimmung mit den Zuchtverbänden werden auch die im März anstehenden Sportprüfungen für Hengste und Körungen verschoben.

Missstände in Bezug auf Herpesviren
Das, dass EHV-1 Virus in Deutschland nicht anzeige- oder Meldepflichtig ist, ist für mich ein schwerwiegender Fehler, denn dadurch es gibt keinen exakten Überblick darüber, wo es derzeit Infektionsausbrüche gibt.
Weiterhin ist auch eine mangelde Impfbereitschaft der Pferdebesitzer für Turnier- und Freizeitpferde zu verurteilen. Es gilt als ungeschriebenes Gesetz, ein Pferd, bzw. einen Pferdebestand nach einer Grundimmunisierung gegen EHV 1+4, alle rund 6 Monate eine Wiederholungsimpfung für den gesamten Bestand durchzuführen.
Monentan gibt es in ganz Europa einen Impfstoff-Engpass.

Nun ist vermehrte Stall-Hygiene angesagt
Alle Pferdehalter- und Besitzer, Reiterinnen sowie Stallpersonal sollten ab sofort die Stall-Hygiene und Infektionsschutzmaßnahmen beachten.
Dazu gehört: Die Gesundheit der Pferde täglich zu überprüfen sowie regelmäßiges Fiebermessen (Symtome, Fieber über 39°C, wässriger Nasenausfluss  und Husten). Weiterhin sollten keine Pferde aus unterschiedlichen Ställen aufeinander treffen.

Menschen können Überträger sein
Menschen können das Herpesvirus EHV-1 von Stall zu Stall von Pferd zu Pferd - über die Hände, Kleidung und Ausrüstungsgegenstände weitertragen.
Deshalb ist jetzt Hygiene, Desinfektion sowie Achtsamkeit beim Kontakt mit den Pferden unbedingt zu beachten.

Nach aktueller Kenntnis der FN sind aktuell vor allem die Turnierställe derjenigen Reiter betroffen, die in Valencia waren, nicht jedoch eine große Zahl von Vereinen und Betrieben im Freizeit- und Amateurbereich.

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen