Preis des Winterfavoriten 2021:
Sea Bay gewinnt hochüberlegen in Köln

Sea Bay und Adrie de Vries
11Bilder

"Sea Bay" aus dem Gestüt Winterhauch siegt mit Jockey Adrie de Vries im Sattel - den Preis des Winterfavoriten auf der Galopprennbahn in Köln. Oktoberfest-Atmosphäre bei sommerlichen Temperaturen herrschte auf der Weidenpescher Bahn.

Der zweijährige "Sea Bay" ließ seinen Konkurrenten keine Chance, mit neun Längen gewinnt der von Trainer Henk Grewe trainierte Fuchs-Hengst (von New Bay) den mit 155.000 Euro dotierten Preis des Winterfavoriten, dem wichtigsten Zweijährigen-Rennen des Jahres. Für Jockey Adrie de Vries war dieser Sieg der zweite Volltreffer in einer Woche - als er den Düsseldorfer-Klassiker Preis der Landehauptstadt Düsseldorf spektakulär gewann.
Zweiter wurde "Schwarzer Peter" (Andreas Helfenbein) vor "See Hector" (Clement Lecoeuvre) beide Hengste sind aus dem Quatier von Trainer Markus Klug.

 Sieg mit bitterem Beigeschmack
Mit einem geübten Auge konnte man sehen, das Sea Bay, als er nach dem Rennen zurück zur Ziellinie geritten wurde, kurzzeitig auf der linken Vorderhand lahmte. Anschließend im Schritt wurde dann keine Lahmheit mehr festgestellt.
Wie der Rennstall von Henk Grewe hinterher bekannt gab, wurde der Hengst sofort in eine Klinik gebracht, wo eine Fissur diagnostiziert wurde, die umgehend operiert werden musste.
Der 2-jährige Hengst The Iconist von Trainer Waldemar Hickst verletzte sich bereits vor dem Rennen an der Startmaschine und fiel aus.

Why's Whyoming siegt überlegen
Der 5-jährige Wallach Why's Whyoming aus dem Kölner Rennstall von Peter Schiergen wurde im 3. Rennen "Preis der Cube Real Estate" von Frau Liubov Grigorieva zu einem überlegenen Sieg mit über sechs Längen geführt. Zweiter wurde Neriano (Andreas Helfenbein) vor Majestic Ace (Sean Byrne) und Raquelle (Bauyrzhan Murzabayev).

Für die vielen Besucher des letzten Kölner-Galopprenntages in diesem Jahr, war es ein stimmungsvolles und  sonnenüberflutetes Highlight auf der Weidenpescher-Bahn.

Philipp Hein, Geschäftsführer des Kölner Renn-Verein 1897 e.V., resümiert: ,,Wir hatten heute erstklassige Rahmenbedingungen. Bei sonnigem Herbstwetter haben die Kölnerinnen und Kölner noch einmal für tolle Stimmung gesorgt, die unsere Sportart so ausmacht. Dafür sind wir sehr dankbar. Gleichzeitig können wir nach einem schwierigen Jahr mit den letzten Renntagen ein versöhnliches Fazit ziehen. Wir hoffen, in der kommenden Saison unter regulären Bedingungen unsere Renntage zu veranstalten."

Die neue Kölner-Turfsaison startet voraussichtlich am Ostermontag, 18. April 2022.

Alle Fotos: Horst Nauen

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen