Bayer-Team mit weiterem Sieg!

hintere Reihe von links:

Alina Tiemesmann, Ayleen Hodel, Katja Hofmann, Jana Hasenjäger

vordere Reihe:

Lina Hasenjäger, Maya Mehle, Katrin Hagen

im Bild fehlend:

Stefanie Lebensorger
  • hintere Reihe von links:

    Alina Tiemesmann, Ayleen Hodel, Katja Hofmann, Jana Hasenjäger

    vordere Reihe:

    Lina Hasenjäger, Maya Mehle, Katrin Hagen

    im Bild fehlend:

    Stefanie Lebensorger
  • Foto: Hodel/Faustball-Abteilung
  • hochgeladen von Niklas Hodel

Leverkusen. Beim 7. Spieltag in der 1. Bundesliga Nord konnte das TSV-Team vor 70 Zuschauern in der heimischen Fritz-Jacobi-Halle einen wichtigen Sieg einfahren.

Die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 traten am vergangenen Sonntag gegen die Teams vom VfL Kellinghusen und SV Moslesfehn an und mussten mindestens einen Sieg aus den zwei Heimspielen holen, um so weiter den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen zu können.

Zunächst ging es gegen den VfL Kellinghusen:

Die Bayer-Auswahl startete mit Jana Hasenjäger und Maya Mehle im Angriff, Lina Hasenjäger im Zuspiel und Ayleen Hodel sowie Alina Tiemesmann in der Abwehr.
Beide Teams kämpften um jeden Ball und es entwickelte sich ein enges und spannendes Spiel.
Die Farbenstädterinnen machten, angefeuert von den eigenen Fans, viel Dampf und konnten vor allem dank der guten Abwehrleistung den ersten Satz gewinnen (11:9).
Der zweite Satz war ebenfalls sehr umkämpft, wobei sich das Werksteam aus Leverkusen auch hier durchsetzen konnte und den zweiten Satz mit 13:11 gewinnen konnte.
Bayer gelang dann auch der Gewinn des dritten Satzes (erneut 11:9), sodass der verdiente 3:0-Sieg gegen Kellinghusen bereits für die ersten Punkte am Spieltag sorgte.

Das zweite Spiel des Tages ging gegen um die DM-Qualifikation kämpfenden SV Moslesfehn:

Die Aufstellung für das Spiel blieb im Vergleich zum Sieg gegen Kellinghusen unverändert und erneut konnte das Bayer-Team den ersten Satz (11:5) gewinnen.
Im zweiten Satz führten die Leverkusenerinnen mit 9:6, jedoch sorgten drei Angriffsfehler für den schnellen 9:9 Ausgleich, von dem sich das Team nicht mehr erholen konnte und den Satz mit 11:13 unnötig herschenkte.
Danach war spürbar ein Bruch im Spiel der Farbenstädterinnen zu erkennen, der auch durch zwei Wechsel und zwischenzeitliche Aufholjagden nicht mehr für den gewünschten Erfolg sorgte und das Spiel somit letztendlich mit 1:3 (11:5, 11:13, 6:11, 8:11) verloren ging.

Trainerin Kerstin Müller ist nur bedingt zufrieden mit der Leistung ihres Teams:

"Heute war mehr für uns drin! Wir haben zwar gegen Kellinghusen gewonnen, aber gegen Moslesfehn Punkte liegen lassen und müssen nun am nächsten Sonntag mindestens ein Spiel gewinnen."
Das Bayer-Team steht nun auf dem 6. Platz (10:18 Punkte, 25:29 Sätze) und muss am letzten Spieltag gegen den Tabellenachten Kaulsdorf gewinnen, um so den Klassenerhalt sicherzustellen.

Kader: Alina Tiemesmann, Katrin Hagen, Lina und Jana Hasenjäger, Ayleen Hodel, Stefanie Lebensorger, Maya Mehle, Katja Hofmann

Trainer: Kerstin und Jörg Müller

Weitere Infos

Autor:

Niklas Hodel aus Leverkusen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.