Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen
Der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar e.V. – gemeinsam durch die Pandemie

Seit einer gefühlten Ewigkeit bestimmen die Corona-Beschränkungen nun schon unseren Alltag. Auch unser Vereinsleben wurde von heut auf morgen auf Eis gelegt. Alle Chorproben, die Auftritte und geplanten Feiern wurden wegen des Kontaktverbotes bis auf Weiteres abgesagt. Dabei sind wir Sänger und Sängerinnen mit Leib und Seele, ohne das gemeinsame Singen fehlt uns einfach ein Stück Lebensqualität. Gut, dass es unserer Chorleiterin, Barbara Wingenfeld, ganz genauso geht. Als nach Ostern klar wurde, dass sich am verhängten Kontaktverbot so schnell nichts ändern wird, organisierte sie kurzer Hand digitale Chorproben für unsere drei Chöre über den Anbieter „ZOOM“. Das war gar nicht so einfach, denn die Technik wollte anfänglich nicht so richtig mitspielen. Mit kurzer Verzögerung konnten die Proben dann aber starten und es zeigte sich gleich zu Beginn, dass die Idee, online zu proben, begeistert aufgenommen wurde. Die Kinder, die Jugendlichen und die Erwachsenen waren bei ihren Proben in nahezu voller Besetzung eingeloggt.
Die Probe selbst war zunächst sehr ungewohnt. Der Kinder- und auch der Jugendchor hatten für Ihre Geburtstagskinder ein keines Ständchen gesungen und mussten dabei feststellen, dass, obwohl alle gleichzeitig gesungen haben, die einzelnen Stimmen durch die zum Teil sehr unterschiedlichen Übertragungsgeschwindigkeiten nur versetzt zu hören waren, ähnlich wie bei einem Kanon, nur etwas schiefer. Deshalb wurden alle Mikrofone, außer dem unserer Chorleiterin, stumm geschaltet. Barbara hatte im Vorfeld für jeden Chor ein paar Lieder vorbereitet. Zum Teil mit Hintergrundmusik oder mit einem Looper hat sie in den Proben die einzelnen Stimmen für uns gesungen und wir konnten daheim leidenschaftlich mit trällern. Zu laut oder schief? Ganz egal, es sollte in erster Linie Spaß machen und das hat es definitiv. Am Ende der Proben wurden alle Mikrofone dann noch einmal für eine kleine Plauderrunde geöffnet. Die Zeit verstrich wie im Flug. Es war einfach schön, sich zu sehen, miteinander zu reden und zu singen.
Wir werden uns von nun an regelmäßig mittwochs im Netz treffen. Und auch wenn das Zusammenfinden am Bildschirm eine echte Chorprobe und die persönliche Begegnung natürlich nie ersetzen kann, freuen wir uns darüber, dass der Kontakt untereinander auf diesem Wege erhalten bleibt und durch die Treffen auch wieder ein kleines Stück mehr Normalität und Freude in unseren coronageprägten Alltag zurückkehrt. Und wer weiß, vielleicht funktioniert ja irgendwann auch das gemeinsame Singen im Videochat. Wir werden es weiter testen!

Autor:

Sandra Rist aus Lohmar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen