Future Sports Meckenheim – Jugendbasketball
Future Sports U16 vor dem Meistertitel

Die U16 von Future Sports braucht nur noch 2 Siege bis zum Kreismeistertitel
  • Die U16 von Future Sports braucht nur noch 2 Siege bis zum Kreismeistertitel
  • Foto: U. Krüger
  • hochgeladen von Ulf Krüger

Nach dem 84:78-Auswärtssieg gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten Roleber empfing die männliche U16 von Future Sports Meckenheim mit der SG Sechtem den Tabellenzweiten zum Spitzenspiel in der Kreisliga. Das Hinspiel hatte Meckenheim noch mit 69:79 verloren und wollte nun nicht nur siegen, sondern auch den direkten Vergleich gewinnen. Voll konzentriert startete Future Sports dann auch in die Partie und legte einen furiosen 7:0-Start hin. Aus einer technisch bedingten Spielunterbrechung kam Sechtem besser zurück und ging sogar mit 12:9 in Führung. 4 Punkte in Folge von Ben Lütkehölter, ein Dreier von Sechtem, 6 Punkte von Darin Ersoy, Jan Cramer und Leon Hergerdt, 4 Punkte von Sechtem. Das Spiel wogte hin und her, kein Team konnte sich bis zur ersten Viertelpause absetzen. Mit einem erneuten 7:0-Lauf startete Future Sports besser in das zweite Viertel und hielt diesen Vorsprung auch bis zur Halbzeit. Meckenheim führte nach 20 Minuten mit 39:32. Meckenheims pfeilschneller Flügelspieler Leon Hergerdt hatte bis dahin 19 Punkte erzielt und war bei seinem unnachahmlichen Zug zum Korb von der Sechtemer Verteidigung kaum zu stoppen. Das dritte Viertel blieb wieder ausgeglichen, im vierten Abschnitt baute Meckenheim den Vorsprung sogar auf 62:48 aus. Basis war neben der guten Trefferquote auch die eigene Verteidigung. Ben Lütkehölter und Jan Cramer sammelten die Abpraller nach Fehlwürfen ein, Elias Bürgin und Darin Ersoy stoppten den gegnerischen Zug zum Korb und Jan Krüger überragte in der Defensive mit 9 geblockten Würfen. Meckenheim gewann am Ende mit 67:57 und holte sich durch die mehr erzielten Auswärtspunkte auch den direkten Vergleich gegen Sechtem. Das folgende Spiel gegen den Rhöndorfer TV gewann Future Sports ebenfalls, diesemal allerdings deutlich mit 101:38. Gegen den Drittletzten der Liga bedankte sich Coach Stijn van de Vliet bei den Spielern, die sonst weniger Spielzeit erhielten und setzte seine Starter lange Zeit auf die Bank. Max Schwarz, Jendan Kajtazovic und Darin Ersoy zeigten dabei eine sehr gute Leistung. Meckenheim steht 3 Spieltage vor dem Saisonende weiter an der Tabellenspitze und hat sehr gute Chancen auf den Meistertitel.
Mehr Informationen zum Verein und zu Trainingszeiten gibt es auf www.future-sports-meckenheim.de.

Punkteverteilung gegen Sechtem: Schwarz, M.; Bürgin, E. (2); Kajtazovic, J.; Krüger, J. (18); Hergerdt, L. (31); Cramer, J. (10); Ersoy, D. (2); Lütkehölter, B. (4)

Es spielten gegen Rhöndorf: Schwarz, M. (7); Bürgin, E. (2); Kajtazovic, J.; Krüger, J. (9); Hergerdt, L. (30/ 1 Dreier); Cramer, J. (18); Ersoy, D. (14); Lütkehölter, B. (21)

Autor:

Ulf Krüger aus Meckenheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen