Kinder, Jugend und Sport in Lülsdorf
Wie starke Partner einem Lülsdorfer Verein durch die Corona-Zeit helfen und 70 Kindern/Jugendlichen der Ballett- und Gardegruppen das Tanzen ermöglichen.

3Bilder

Spielvereinigung Lülsdorf Ranzel und Injoy Niederkassel zeigen ein großes Herz für Kinder!

Die Spielvereinigung Lülsdorf/Ranzel und Chris Breidt, Geschäftsführer und Eigentümer des Injoy Niederkassel, haben ein großes Herz; sie trugen maßgeblich zur Rettung der Tanzsportgemeinschaft Dancing Diamonds bei.

Am Aschermittwoch, also noch vor dem "Lockdown", begannen der Diamonds Vorsitzende Jörg Quiske und sein Kollege, Tanz-Vorstand Michael Baum, Verhandlungen mit dem Injoy-Niederkassel Geschäftsführer Chris Breidt. Kurze Zeit später folgte die Kontaktaufnahme mit dem Stadtsportverband, der Stadt Niederkassel und der Spielvereinigung Lüra, um über die Anmietung von großflächigen Hallen/Außenflächen zu verhandeln, die als Trainingsflächen in der Corona-Zeit dienen sollten.

Nach der Schließung des bis dahin genutzten Trainingsraumes sahen sich die beiden Vorstände in der Pflicht, schnellstmöglich Trainingsmöglichkeiten für über 30 Ballettkinder und 40 Gardetänzerinnen/Tänzer zu organisieren, um den Kindern und Trainerinnen ihr Training zu ermöglichen und den Fortbestand des Vereins zu erwirken.

Der Injoy Geschäftsführer Chris war begeistert vom Engagement, zumal er sich zeitgleich in einer ähnlichen Situation befand. Auch er musste Konzepte entwickeln und Geld investieren, um all die Anforderungen an ein modernes Fitness-Studio unter Corona-Bedingungen erfüllen zu können.

Als Sofortmaßnahme stellte er einen Trainingsraum zur Verfügung, in dem dann Tanzvideos der Dancing Diamonds gedreht wurden.  So wurde die Zeit bis zur Öffnung von Sportstätten überbrückt. Ohne diese Hilfe wäre es da bereits sehr schwer für den Tanzsportverein geworden.

Mit Hilfe der Lüra und des Stadtsportverbandes war schnell eine Übergangsregelung gefunden; an zwei Tagen konnte eine große Turnhalle für einige Stunden genutzt werden, womit der Start hinsichtlich der Räumlichkeit sofort nach Ende des "Lockdown" möglich war.

Die Test-Trainings waren ein voller Erfolg, selbst die Jüngsten (Ballett 3-6 Jahre) hatten überhaupt keine Probleme, die erforderlichen Regelungen und Vorgaben einzuhalten und umzusetzen.

Diamonds-Vorstand Jörg Quiske: es war eine Menge Arbeit- die Anforderungen, Maßgaben, Vorgaben und Richtlinien zusammen zu fassen, umzusetzen und in dieser sehr frühen Corona-Phase Konzepte zu liefern. Das hat meine Kolleginnen, Kollegen und mich viel Zeit gekostet.

Als wir unsere Kinder und Jugendlichen bei den ersten Trainings begrüßen durften, war dies alles sofort vergessen. Unsere Trainerinnen und Trainer Albert durften sich die eine oder andere Freudenträne wegwischen, mussten sie doch 2,5 Monate auf ihre Tanzkinder verzichten.

Kinder und deren strahlende Augen und lachende Gesichter sind mehr als "System-relevant".

Ende August konnten wir mit der Lüra eine Überlassung von Trainingszeiten in der Turnhalle beschließen, sodass aus der Übergangslösung eine sichere Zusage für die Zukunft geworden ist. Der große Dank gilt dem Vorstand und der Geschäftsführung der SpVgg Lüra und Chris Breidt, ohne deren Hilfe wir kein neues Tänzerisches Zuhause gefunden und unseren Trainingsbetrieb hätten auf unbestimmte Zeit einstellen müssen.

Tanzvorstand Michael Baum und Jörg Quiske: alles in allem keine einfache Situation - aber wir waren immer voller Zuversicht, mit unseren starken Partnern eine Lösung zu finden. Die Dancing Diamonds haben ihr Versprechen eingelöst und anderen Niederkasseler Vereinen Hallenzeiten angeboten, damit auch diese ihren Sport ausüben und trainieren können.

Autor:

Jörg Quiske TSG Dancing Diamonds e.V. aus Niederkassel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen