Eine etwas andere Karnevalssession
Das Beste aus der Situation machen und den Karneval im Dorf lassen

Karnevalisten aus Övver-Ohnder suchen Alternativen für die kommende Session.

Oberodenthal. Die Absage der großen Veranstaltungen und des traditionellen Umzugs am Karnevalssamstag in der kommenden Session ist auch für das Festkomitee der Karnevalsfreunde aus Oberodenthal eine Selbstverständlichkeit. Den Beschluss fassten die Mitglieder Ende September in der Jahreshauptversammlung. Diese fand unter den entsprechenden Hygienevorschriften in der Aula der neuen Grundschule in Odenthal-Neschen statt. „Die Gesundheit aller Karnevalsfreunde hat erste Priorität. Wir können froh sein, wenn wir die Wintermonate ohne einen zweiten Lockdown überstehen. Große Karnevalsevents passen einfach nicht in diese Zeit.“, so der 1. Vorsitzende Jürgen Scherf. Ebenso sind sich alle Vertreter der Ortsgruppen einig, dass Alternativen im Karneval gefunden werden müssen, um positive Zeichen zu setzen. „Gute Stimmung, fröhliche Karnevalsmusik und farbenfrohe Kostüme sind erlaubt. Das sind doch gute Voraussetzungen optimistische Stimmung im jecken Volk zu verbreiten, auch ohne große Events und Dreigestirn. Machen wir das Beste daraus!“, betont der 1. Geschäftsführer Rico Kanefke. Die Herausforderung ist nun, diese Alternativen zu finden. In kleinen Runden wird bei den Ortsgruppen vielleicht einiges möglich sein. Hier muss jeder für sich spontan planen und entscheiden. Einen „Ersatz“ für den traditionellen Umzug am Karnevalssamstag zu finden, wird hingegen eher unmöglich sein. Digitale Lösungen zum gemeinsamen Feiern und Austausch sind schwierig, werden aber bestimmt ebenfalls ihren Weg finden. Hoffnung setzt man auch in die Möglichkeiten der örtlichen Gastronomie, dem Café Restaurant Heuser, der Gaststätte Zum Michel und dem Hotel Restaurant Wißkirchen. Je nach Situation können diese vielleicht unter den jeweils gültigen Hygieneregeln die ein oder andere Zusammenkunft organisieren. Der Karneval wird auf jeden Fall im Dorf bleiben. Unabhängig von den Veranstaltungen hat das Festkomitee einige Orden mit dem Sessionsmotto „He dunn Pänz liere und Jecke fiere“ bestellt. Durch die Fertigstellung der Grundschule Neschen ist das Motto und das Motiv quasi vorgegeben gewesen. „Es stand in diesem Jahr nichts anderes zur Diskussion, weil wir in Oberodenthal alle sehr glücklich und stolz auf den Neubau sind.“, freut sich Präsident Peter Paas. Die Vorgehensweise der Planungen für die kommende Session war - aufgrund der derzeitigen COVID 19-Lage - der am umfangreichsten diskutierte Tagesordnungspunkt in der Jahreshauptversammlung. Zuvor berichtete der Vorstand über das abgelaufene erfolgreiche Geschäftsjahr und stellte eine neue Geschäftsordnung mit der Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstands vor. Ebenso gab es Neuerungen in der personellen Besetzung des Vorstands. Im geschäftsführenden Vorstand folgt Marko Ruscher als zweiter Vorsitzender dem ausscheidenden Tilo Wagner, der mit seiner Familie in eine neue Heimat zieht. Im erweiterten Vorstand besetzt Christine Schwarzenthal die bisher vakante Stelle des zweiten Schatzmeisters. Franziska Erdorf löst Frank Höller in der Funktion als ersten Zugleiter ab und Johannes Schmitz wird zweiter Zugleiter. Für seine langjährige Arbeit bis 2019 als erster Schatzmeister  erhielt Christoph Müller den Ehrenorden des Festkomitees. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Geschäftsführender Vorstand
Präsident: Peter Paas
1. Vorsitzender: Jürgen Scherf
2. Vorsitzender: Marko Ruscher
1. Geschäftsführer: Rico Kanefke
1. Schatzmeister: Sven Nouvertne

Erweiterter Vorstand
Ehrenpräsident: Friedel Bosbach
2. Schatzmeister: Christine Schwarzenthal
1. Zugleiterin: Franziska Erdorf
2. Zugleiter: Johannes Schmitz
1. Literatin: Anne Recknagel
2. Literatin: Ewa Kanefke
Presse/Internetseite/SocialMedia: Jessica Paas
1. Prinzenführer: Sven Jansen
2. Prinzenführer: Moritz Notdurft

(Foto/Tanja Paas)
Der neue geschäftsführende Vorstand v.l.: Sven Nouvertne (Schatzmeister), Rico Kanefke (Geschäftsführer), Jürgen Scherf (1. Vorsitzender), Marko Ruscher (2. Vorsitzender), Peter Paas (Präsident)

Autor:

Tanja Paas aus Odenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen