Wohnen muss bezahlbar bleiben
Standpunkt der SPD Overath

Während der Overather Sozialausschuss sich erst Anfang Dezember '18 mit dem empirica-Gutachten zur Entwicklung des Wohnbedarfs in Overath beschäftigt hat und darüber in der Lokalpresse ausführlich berichtet wurde, hat die SPD Overath bereits im Mai diesen Jahres eine „Wohnungsbauoffensive für Overath“ beantragt, die wir mit den Ergebnissen genau dieses Gutachtens begründet haben.

Wir begrüßen, dass jetzt auch die CDU erkannt hat, dass hier akuter Handlungsbedarf besteht, um eine Überalterung und dadurch schnelle Schrumpfung der Overather Bevölkerung zu verhindern, die demographisch nachweisbar auch bei uns vor Ort kommen wird, wenn man keine Gegenmaßnahmen ergreift.

Die SPD Overath will, dass unsere Stadt auch in Zukunft lebendig bleibt und besonders auch Familien mit Kindern eine attraktive Infrastruktur anbieten kann. Voraussetzung dafür ist, dass die Kinderzahlen nicht massiv einbrechen, und Mindestschülerzahlen für die Grundschulen vor Ort und die beiden weiterführenden Schulen in Cyriax nicht unterschritten werden – und dafür müssen wir aktiv etwas tun.

Wir werden dabei auf einen ausgewogenen Mix des neu zu schaffenden Wohnraums achten: Neben bezahlbaren Grundstücken für Einfamilienhäuser werden auch Eigentumswohnungen und günstige Mietwohnungen, sowohl für Senioren als auch Familien mit Kindern, dringend benötigt. Dabei gilt: solange das Angebot nicht ausreichend ist, werden die Preise und Mieten steigen, und Wohnraum in Overath wird zunehmend zum Luxusgut. Das wollen wir verhindern!

Natürlich kann es nicht das Ziel sein, Overath mit neuen Baugebieten zuzubauen, mehr Verkehr zu generieren und die Bevölkerungszahl zu erhöhen. Es geht vielmehr darum, Overath mit Augenmaß so weiterzuentwickeln, dass die Bevölkerung langfristig in etwa konstant bleibt. Das hört sich einfach an, wird aber – wenn man den Demographen und dem empirica-Gutachten glaubt – bald auch bei uns zu einer anspruchsvollen Daueraufgabe werden, der sich die SPD Overath schon heute aktiv stellt.

Hans Schlömer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen