Interview-Serie: „Erfahrungsberichte mit der Impfung gegen Corona“
Ein Interview mit Erzieherinnen aus Pulheim

Im Impfzentrum Hürth können sich die Leute aus dem Rhein-Erft-Kreis gegen COVID 19 impfen lassen.
  • Im Impfzentrum Hürth können sich die Leute aus dem Rhein-Erft-Kreis gegen COVID 19 impfen lassen.
  • Foto: Sandra Fiedler
  • hochgeladen von Sandra Fiedler

Heute möchte ich meine Interview-Serie zum Thema „Erfahrungsberichte mit der Impfung gegen Corona“ fortsetzen. COVID 19 ist in unserem Alltag immer noch sehr präsent. Besonders das Impfen ist momentan ein großes Thema, das immer wieder diskutiert wird. Einige Menschen möchten sich impfen lassen, andere nicht, manche sind verunsichert und haben vielleicht auch etwas Angst vor der Impfung. Darum habe ich diese Interview-Serie gestartet.

Ich habe Menschen aus verschiedenen Altersklassen und Berufssparten befragt, die bereits geimpft worden sind. Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Meine Interview-Serie soll einen kleinen Überblick aus der Sicht von Geimpften geben. Sie soll dazu dienen, anderen Menschen Informationen direkt von Geimpften zu vermitteln. Niemand soll durch meine Interviewserie zum Impfen gezwungen oder unter Druck gesetzt werden. Die Entscheidung für oder gegen die Impfung muss letztendlich jeder selber treffen.

Alle Personen, die von mir befragt wurden, konnten wählen, ob sie anonym bleiben möchten oder ob sie mit ihrem Namen veröffentlicht werden wollen. Nicht jede*r möchte seine Erfahrungen öffentlich preisgeben, und dies möchte ich auch akzeptieren! Alle teilnehmenden Personen sind mir bekannt.
Mein drittes Interview wurde von Personen beantwortet, die in einer Pulheimer Kita arbeiten:

Mit welchem Impfstoff wurden Sie geimpft und war es die erste oder zweite Impfung?
Erzieherin (34) aus Pulheim: „Ich habe die erste Impfung am 10.03. erhalten mit dem Wirkstoff von Astrazeneca. Den zweiten Termin habe ich Anfang Juni. Mit welchem Impfstoff ich dann geimpft werde, weiß ich noch nicht.“
Kinderpflegerin (49) aus Pulheim:„Ich habe die Erstimpfung mit Astrazeneca bekommen.“
Erzieherin (30) aus Pulheim und BFD-Praktikantin (20) aus Pulheim:„Ich habe meine erste Impfung mit Astrazeneca bekommen.“

Wo haben Sie sich impfen lassen und wie war die Atmosphäre dort?

Erzieherin (34) aus Pulheim:„Ich war im Impfzentrum in Hürth. Die Mitarbeiter waren äußerst freundlich, es war toll organisiert und man hat sich sehr gut aufgehoben gefühlt. Alle Fragen wurden geduldig beantwortet.“
Kinderpflegerin (49) aus Pulheim:„Ich war im Impfzentrum Hürth. Es war wie am Flughafen, aber alle waren sehr nett.“
Erzieherin (30) aus Pulheim und BFD-Praktikantin (20) aus Pulheim:„Ich war im Impfzentrum Hürth. Ich habe es als sehr angenehm dort empfunden. Es gab nettes Personal, keine langen Wartezeiten und es war gut organisiert!“


Wie ist die Impfung vor Ort abgelaufen?

Erzieherin (34) aus Pulheim:„Bei Ankunft musste ich meinen Personalausweis vorzeigen, an der nächsten Station habe ich meine Unterlagen abgegeben und konnte erste Fragen stellen, dann musste ich in einen Wartebereich. Nach kurzer Wartezeit erschien meine Nummer auf der Anzeigetafel und ich konnte in die Impfkabine gehen. Dort wurden meine Unterlagen nochmal angeschaut und sich nach weiteren Fragen erkundigt. Nach der Impfung ging ich in einen anderen Wartebereich, wo ich 15 Minuten gewartet habe, ob Nebenwirkungen auftreten. Dies wurde begleitet durch Sanitäter. Anschließend konnte ich gehen.“
Kinderpflegerin (49) aus Pulheim:„Der Ablauf vor Ort war schnell und reibungslos.“
Erzieherin (30) aus Pulheim und BFD-Praktikantin (20) aus Pulheim:„Am Eingang wurde meine Temperatur kontrolliert und man sollte sich die Hände desinfizieren. Danach ging es zur Anmeldung. Total unkompliziert, du gibst deine zuvor ausgedruckten und natürlich ausgefüllten Zettel ab (Arbeitsbescheinigung, Anamnese, Einwilligung). Dann bekommst du einen sogenannten „Laufzettel“, darauf wird dokumentiert zu welcher Uhrzeit du welche Station (Anmeldung, Impfen, Wartebereich nach der Impfung, Ausgang) besucht hast. Und schon geht es los, in den Wartebereich. Dort stehen genügend Stühle mit ausreichend Abstand. Gut sichtbar sind überall Monitore aufgestellt die deinen Code (Bekommst du bei der onlin- Anmeldung) anzeigen und die Impfkabine, zu der du gehen sollst. Ein Ton signalisiert, wenn ein neuer Code angezeigt wird, so bekommst man es auch mit, wenn man gerade mal das Handy checkt ;). Dein Code wird angezeigt, du darfst zur Kabine gehen. Davor ist nochmal ein Stuhl auf dem du warten musst, das Personal hat gefragt ob ich auch Frau X bin und wie es mir ginge. Kurze Zeit später wurde ich in die Impfkabine gebeten, die Ärztin hat sich nett vorgestellt, und losgelegt. Zack! - Geimpft. Mein Impfpass und Laufzettel wurden ausgefüllt und ich wurde gebeten im Wartebereich 15 Minuten zu warten, falls Nebenwirkungen/Reaktionen auftreten sollten. Im Wartebereich wurde mein Laufzettel erneut ausgefüllt. Im Wartebereich waren überall Mitarbeiter die super freundlich waren und sich immer Zeit genommen haben, wenn man Fragen hatte oder es einem nicht so gut ging. Nach 15 Minuten durfte ich zum Ausgang, dort wurden meine Daten/Zeiten vom Laufzettel in ihre Dokumente übertragen und ich durfte das Impfzentrum verlassen.“

Wie haben Sie sich nach der Impfung gefühlt und gab es Nebenwirkungen?

Erzieherin (34) aus Pulheim:„Direkt nach der Impfung hatte ich keine Nebenwirkungen. Nach ca. 12 Stunden habe ich etwas Fieber, Schüttelfrost und Gliederschmerzen bekommen. Am nächsten Morgen fühlte ich mich noch etwas müde und schlapp.“
Kinderpflegerin (49) aus Pulheim:„Mir ging es nicht gut und ich hatte sämtliche Nebenwirkungen wie Schüttelfrost, Fieber, Ausschlag usw.“
Erzieherin (30) aus Pulheim:„Ich wurde gegen 17 Uhr geimpft, hab mich danach echt gut gefühlt, der Arm war wie nach jeder Impfung etwas schwer. Nachts gegen 1 Uhr bin ich mit starken Schmerzen wach geworden, hatte von der Schulter bis in die Fingerspitzen ein Taubheitsgefühl aber gleichzeitig so Druck, dass ich das Gefühl hatte der Arm platzt. Dieses Gefühl hielt leider den darauffolgenden Tag an und wurde in Schüben für mich kaum aushaltbar. Schmerztabletten haben wenig geholfen. Am nächsten Tag kam hohes Fieber dazu, das 48 Std anhielt. Nach vier Tagen war alles wie zuvor.“
BFD-Praktikantin (20) aus Pulheim:„Ich wurde nachmittags geimpft und bekam nachts Schüttelfrost, die darauffolgenden Tage habe ich mich sehr schlapp und erschöpft gefühlt.“

War es für Sie direkt klar, dass Sie sich impfen lassen möchten? Was würden Sie anderen mitgeben, die die Impfung noch vor sich haben?
Erzieherin (34) aus Pulheim:„Für mich war direkt klar, dass ich mich impfen lassen werde und ich habe mich sehr gefreut, dass ich früher als ursprünglich geplant die Möglichkeit erhalten habe.“
Kinderpflegerin (49) aus Pulheim:„Mir war klar, dass ich mich impfen lassen möchte, ich würde aber einen anderen Impfstoff bevorzugen.“
Erzieherin (30) aus Pulheim und BFD-Praktikantin (20) aus Pulheim:„Für mich war es von Anfang an klar, dass ich mich impfen lassen möchte! Diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen.“

Ich bedanke mich herzlich bei allen Personen, dass sie sich für das Interview Zeit genommen haben und anderen die Möglichkeit gegeben haben, die Impfung aus ihrer Perspektive wahrnehmen zu können.

Herzliche Grüße

Sandra Fiedler

Autor:

Sandra Fiedler aus Pulheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen