Corona-Virus auch in Pulheim angekommen
Ein Virus nimmt Einfluss auf unser Leben

Dieser Weg wird nicht leicht.....
  • Dieser Weg wird nicht leicht.....
  • Foto: Anja Fiedler
  • hochgeladen von Anja Fiedler

Es begann mit Meldungen über Krankheits- und leider auch Todesfälle in China, mittlerweile ist das Corona-Virus weltweit aktiv und ist auch in Pulheim angekommen. Viele Menschen erkranken, manche schwer und leider gibt es auch in Deutschland schon Todesfälle. Wir haben es mit einer Pandemie zu tun und haben einen Gegner vor uns, den wir nicht kennen. Viele Länder, darunter auch Deutschland und seine Bundesländer, greifen zu drastischen Maßnahmen, um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Auch die Kommunen stehen vor Aufgaben, die sie in dieser Art und Weise noch nicht bewältigen mussten. Pulheim ist ebenso betroffen und der Stab außergewöhnliche Ereignisse (SaE) tagt in regelmäßigen Abständen.

Folgende Maßnahmen gelten aktuell für Pulheim:

Eine Betreuung in Kindertagesstätten oder in der Tagespflege findet ab Montag, 16. März 2020, bis zum 19. April 2020 nicht statt. Ebenso sind alle Schulen in diesem Zeitraum geschlossen. Bis einschließlich Dienstag, 17. März 2020, besteht jedoch eine Übergangszeit, in denen die Kinder die Schule noch besuchen dürfen, damit Familien eine Betreuung organisieren können. Dann schließen die Schulen grundsätzlich. Es gibt jedoch Ausnahmen, in denen eine Betreuung in Kitas und Schulen (für Kinder der Jahrgangsstufen 1-6) ermöglicht wird.
Betreut werden Kinder, deren Erziehungsberechtigte beziehungsweise deren Betreuungspersonen eine unentbehrliche Schlüsselfunktion haben sowie deren Betreuung weder privat noch durch flexible Arbeitszeitgestaltung wie beispielsweise Homeoffice erfolgen kann. Schlüsselpersonen sind z. B. Menschen, deren Arbeitskraft zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege benötigt wird, oder aber für die öffentliche Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz). Dies sind nur einige Beispiele von vielen. Alle weiteren Einzelheiten und aktuelle Informationen der Stadt Pulheim dazu findet man hier!

Die Stadt Pulheim schließt das Rathaus ab Montag, 16. März 2020 für den Publikumsverkehr. Diese Regelung umfasst auch die Stadtbücherei, alle Beratungseinrichtungen und Außenstellen. Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Anliegen telefonisch oder per E-Mail an die jeweiligen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter wenden und erhalten bei zwingend notwendigen Angelegenheiten einen persönlichen Termin. Auch die städtischen Turnhallen sind ab 16. März 2020 geschlossen. Die Außensportanlagen sind geöffnet, die Umkleiden jedoch gesperrt.Die Friedhöfe bleiben geöffnet.
Städtische Veranstaltungen und Ausschüsse sind abgesagt.

Die Situation ist für uns alle sicherlich nicht schön und wirkt beunruhigend. Doch mit Panik und Egoismus kommen wir nicht weiter und schaden uns sowie den besonders gefährdeten Risikogruppen unserer Gesellschaft. Etwas Positives, das wir aus der derzeitigen Lage ziehen können, sind Zusammenhalt, gegenseitige Unterstützung und mehr Miteinander. Lassen Sie uns gemeinsam „schwarzen Schafen“, die aus dieser Notsituation rücksichtslos Profit schlagen wollen, das Handwerk legen. Wenn jeder jedem im Rahmen seiner Möglichkeiten hilft, sind wir schon einen guten Schritt weiter. Im direkten Wohnumfeld in der Nachbarschaft kann jeder die Augen offen halten und bei Bedarf helfen oder auch selber um Hilfe bitten. Kleine Gesten der Menschlichkeit kosten nichts und geben Zuversicht und Hoffnung. Wir haben derzeit die Chance uns als Gesellschaft zu beweisen und unseren Gemeinschaftssinn zu stärken. Jeder ist hier gefragt solidarisch zu handeln und nicht nur ans sich selbst zu denken.

Denken Sie bei Einkäufen daran, dass auch andere noch Waren benötigen.

Denken Sie an ältere Menschen und Leute mit Vorerkrankungen, die unsere besondere Unterstützung benötigen.

Zollen Sie Ärzten, Pflegern, Polizei, Feuerwehr, usw. Respekt und tragen Sie Ihren Teil bei, um diese in ihrer Arbeit zu entlasten.

Wer sich noch weiter informieren möchte, dem empfehle ich folgende Links:

Robert Koch Institut

NDR Podcast mit Prof. Dr. Christian Drosten (Leiter Virologie an der Berliner Charite´)

Wir können derzeit das Corona-Virus und seine Ausbreitung nur im gewissen Rahmen beeinflussen, aber wir haben Einfluss auf unser Handeln und die Stimmung in Stadt und Land.

Unser Gegenmittel heißt Zusammenhalt und Menschlichkeit.

In diesem Sinne: Bleiben Sie alle gesund!

Anja Fiedler

Autor:

Anja Fiedler aus Pulheim

Anja Fiedler auf Facebook
Anja Fiedler auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen