Diagnose: Unheilbar krank
Familie Dietz aus Stommeln braucht Hilfe

Stommeln.
Immer wieder hört man von schweren, gesundheitlichen Schicksalen.
Eines davon hat Familienvater Florian Dietz (38) aus Stommeln ereilt:
Bis Sommer 2018 war Florian ein sportlicher, gesunder und fröhlicher Mann.
Mit seiner Ehefrau Steffi (36) hat er zwei Söhne.
Er liebte es immer ganz besonders mit Henry (2) und Julian (5) zu toben und Fußball zu spielen.

Doch dann kam alles anders und nichts war wie zuvor:
Plötzlich stand die Welt für die Familie Dietz still, denn völlig unerwartet erfuhren sie, dass Florian unheilbar krank ist.
Das war im Sommer 2018. Ein nervenaufreibender Untersuchungsmarathon lag zu dem Zeitpunkt hinter Florian; eine siebenwöchige stationäre Chemotherapie jedoch nun vor ihm.

Florian Dietz hat einen bösartigen Tumor. Der Tumor, Glioblastom, sitzt an seiner Wirbelsäule. Eine Operation an der Stelle hätte eine sofortige Querschnittslähmung zur Folge. Aufhalten würde es die Krankheit nicht. Schon jetzt ist ein Bein gänzlich taub - und auch das andere ist bereits betroffen. Florian wird nie wieder selbständig und ohne Hilfsmittel laufen können.

Er wird nie wieder gesund werden.

"Ein Führerschein und ein behindertengerechtes Auto, das sind meine größten Wünsche für mehr Mobilität und Selbstständigkeit " sagt Florian auf die Frage, womit man ihm konkret helfen könne. Zwar benötigt Florian schon jetzt einen Treppenlift und auch ein Rollstuhl wird er künftig brauchen, aber an Letzteres möchte er nicht denken.
Zumindest das Badezimmer muss aber schon heute barrierefrei und behindertengerecht- aufgrund seines Rollators- umgebaut werden. Auch die Hofeinfahrt muss ebenfalls verbreitert- und mit einer Rampe versehen werden.
Das alles wird teuer, sehr teuer. Kosten dieser Art werden mitunter von der Kranken- bzw. Rentenkasse bezuschusst, nicht aber vollständig übernommen. Aufgrund der persönlichen Situation der Familie können auch keine Darlehen zur Kostenbewältigung aufgenommen werden.

Hier kommt einfach Vieles zusammen:
Nicht nur die Sorgen um Florians Gesundheit macht der Familie zu schaffen, sondern auch die der Psyche ihrer beiden Söhne. Gerade der fünfjährige Julian leidet sehr unter der Krankheit seines Vaters. Das belastet Florian und Steffi zusätzlich.

Steffi pflegt und kümmert sich um ihren Mann und ihre Söhne mit voller Liebe. Diese Aufgabe kostet sie ihre ganze Kraft. Wenn man Steffi fragt, was sie sich zu Weihnachten und für das neue Jahr wünscht, so lautet die Antwort kleinlaut:

"Ich möchte, dass Flo so lange wie möglich an unserer Familie teilhaben kann und der Tumor nicht im Kopf auftaucht..."

Die Familie hat finanzielle Sorgen.
Wer sie unterstützen möchte, kann sich melden oder spenden:

email: familiedietzbrauchthilfe@gmx.de

Bankverbindung: 
Familie Dietz
IBAN : DE19 3705 0299 3158 0495 38
BIC COKSDE33

Autor:

Chantal Messing aus Pulheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.