Kinder und Senioren bewirtschaften in Pulheim gemeinsam ein Feld
Generationenübergreifend zur eigenen Ernte

Stolz begutachten die Kinder ihre Pflanzen.
6Bilder
  • Stolz begutachten die Kinder ihre Pflanzen.
  • Foto: Christian Dietzel - mit freundlicher Genehmigung
  • hochgeladen von Anja Fiedler

Alt und Jung können einiges voneinander lernen und gemeinsam viel Spaß miteinander haben. Diesen Ansatz verfolgen die "Freunde und Förderer des Sinnersdorfer Brauchtums e. V.", der Kindergarten "Mach mit" aus Sinnersdorf und der Pulheimer Pflegedienst "Ein Herz für Menschen" mit Unterstützung des Heinenhofs in Orr. Sie haben eine Aktion ins Leben gerufen, die Kinder und Seniorinnen/Senioren zusammenbringt, um gemeinsam ein eigenes Feld zu bewirtschaften.

Das Feld wird vom Heinenhof kostenfrei gestellt, der Pflegedienst "Ein Herz für Menschen" steuert das Saatgut bei. Kinder und Seniorinnen/Senioren, die mitmachen wollen, wurden über den Kindergarten sowie den Pflegedienst schnell gefunden. Initiator des Projektes sind die "Freunde und Förderer des Sinnersdorfer Brauchtums e. V.". Da Sinnersdorf in der Vergangenheit schon immer von der Landwirtschaft geprägt war, ist es das Ziel des Vereins, dass ein Stück Brauchtum erhalten bleibt und ein nachhaltiges Bewirtschaften von Feldflächen im Miteinander von Jung und Alt zusammen gelebt wird.

Profitieren sollen von der Aktion beide Seiten. Gemeinsam übernehmen die alten Menschen und Kinder Verantwortung für ein Stück Natur. Die Kinder lernen etwas über die landwirtschaftliche Produktion und wie viel Arbeit z. B. im Anbau bis zur Ernte von Kartoffeln steckt. Dies erhöht ihre Wertschätzung für Lebensmittel und sie können deren Herkunft nachvollziehen. Die Seniorinnen und Senioren werden in ihrer Mobilität und Sinneswahrnehmung gefördert und sie genießen den Kontakt zu den Kindern. Natürlich müssen sie keine Feldarbeit verrichten, sondern können auch nur auf den Bänken dabei sitzen und den Kindern Hinweise geben oder sich einfach nur mit ihnen unterhalten. Es besteht auch keinerlei Verpflichtung für eine bestimmte Stundenzahl in der Woche. Vielmehr geht es darum, dass regelmäßig (1 bis 2-mal die Woche) im Wechsel Seniorinnen/Senioren zum Feld kommen, um gemeinsam mit den Kindern zu arbeiten und Spaß zu haben.

Das Feld befindet sich direkt an einer befestigten Straße. Dadurch ist der Zugang für die älteren Menschen leicht möglich. Aktuell sind die Beteiligten dabei, Bänke und Sonnenschutz für die Seniorinnen/Senioren aufzubauen, damit in den Sommermonaten die Gefahr einer Dehydration möglichst ausgeschlossen wird. Das Projekt wurde erst einmal in einem abgegrenzten Rahmen gestartet, um zu beobachten, wie gut das Ganze läuft und was eventuell noch geändert oder zusätzlich berücksichtigt werden muss. Bei einem erfolgreichen Verlauf der Aktion kann diese in der Zukunft in einem größeren Rahmen stattfinden und für eine breitere Öffentlichkeit ausgebaut werden.

Nachhaltiges Denken und Leben fängt in jungen Jahren an und ist ein wichtiges Ziel für aktuelle und kommende Generationen. Das generationenübergreifende Projekt von den "Freunden und Förderern des Sinnersdorfer Brauchtums e. V", dem Kindergarten "Mach mit", dem Pflegedienst "Ein Herz für Menschen" und dem Heinenhof in Orr soll dazu einen Teil beitragen.

Ich verbleibe mit generationenübergreifenden Grüßen

Anja Fiedler

Autor:

Anja Fiedler aus Pulheim

Anja Fiedler auf Facebook
Anja Fiedler auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen