Facebookgruppe möchte Pulheim und seine Orte zum Leuchten bringen!
Mit leuchtenden Laternen ein hoffnungsvolles Zeichen setzen!

Jede Laterne spendet ein Licht der Hoffnung.
  • Jede Laterne spendet ein Licht der Hoffnung.
  • Foto: Anja Fiedler
  • hochgeladen von Anja Fiedler

Im Augenblick verbreitet sich eine Aktion, die zum Laternenleuchten in den Fenstern aufruft, in den sozialen Medien und findet immer mehr Zuspruch. Auch in Pulheim hat sich eine Facebookgruppe "Laternenleuchten in Pulheim 2020" (Hier findet man diese!) gegründet, die die Stadt und ihre Ortsteile zum Leuchten bringen möchte. Doch was verbirgt sich hinter der Aktion?

Da in diesem Jahr coronabedingt wohl leider viele Martinsumzüge nicht in der gewohnten Form stattfinden können, sollen abends leuchtende Laternen in den Fenstern vor allem für Kinder eine schöne und stimmungsvolle Alternative bieten. Die Idee ist, dass die Menschen ein oder auch mehrere Laternen gut sichtbar in ein Fenster stellen oder hängen und diese mit Lichterketten, LED-Teelichtern usw. zum Leuchten bringen. Sicherlich können auch draußen, z. B. in Vorgärten und auf Balkonen, Laternen und Lichter erstrahlen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Dann können große und kleine Spaziergänger die Laternen und Lichter bestaunen und sich daran erfreuen.

Ganz im Sinne von St. Martin soll mit den leuchtenden Laternen Hoffnung in dieser schwierigen Zeit gespendet werden. Ein Ursprung dazu entstammt wohl einer Idee des Bistums Limburg, das zur Aktionswoche „Zünd ein Licht an!“ mit selbstgestalteten Brötchentüten als Lichttüten aufruft (Hier findet man mehr Infos dazu!). Eine weitere Ursprungsidee hatte Jennifer Brenzinger aus 68789 St. Leon-Rot. Sie dachte sich die Aktion “Laternen Fenster“ aus, an der sich auch das "Laternenleuchten in Pulheim 2020" orientiert. Auf ihrer Internetseite kann man sich kostenlos einen Flyer zur Aktion und eine Bastelanleitung einer Aktionslaterne herunterladen (Hier klicken!). Es entwickelten sich daraus wohl immer weitere Ideen zur Umsetzung, die nun in den sozialen Medien großflächig geteilt werden.

St. Martin teilte seinen Mantel, wir alle können nun Lichter gegen dunkle Zeiten und Corona miteinander teilen. 

Wer macht mit? Die Aktion in Pulheim und hoffentlich in ganz vielen Orten deutschlandweit startet jeden Abend in der Dämmerung/Dunkelheit ab dem 01.11.2020 und endet am 11.11.2020. Aktuelle Informationen darüber erhält man in der o. g. Pulheimer Facebookgruppe. Dort wird bald auch eine Übersichtskarte zu finden sein, die darstellt, in welchen Straßen der einzelnen Ortsteile Laternen im Fenster zu finden sind.

Ich persönlich wünsche mir, dass bald ganz viele Laternen in Pulheim und seinen Orten leuchten. Ein wirklich kleiner Aufwand für den Einzelnen, um mit dem Licht der Laternen etwas Zuversicht und Herzenswärme zu verbreiten. Solche kleinen Dinge können jedoch eine große gesellschaftliche Wirkung erzielen und das Gemeinschaftsgefühl stärken. Eben genauso wie St. Martin mit dem Teilen seines Mantels mit einer kleinen Geste ein deutliches Zeichen des Mitgefühls und der Solidarität setzte.

In diesem Sinne stelle auch ich bald eine Laterne ins Fenster und verbleibe mit leuchtenden und hoffnungsvollen Grüßen.

Anja Fiedler

Autor:

Anja Fiedler aus Pulheim

Anja Fiedler auf Facebook
Anja Fiedler auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen