Immer diese Autofahrer! Immer diese Radfahrer! ...und die Fußgänger sowieso!
Mobilität in Pulheim - Rücksicht ist immer eine Lösung!

Achtung Fahrradfahrer!
2Bilder

Wir alle sind Verkehrsteilnehmer auf den Straßen in Pulheim, in NRW, in Deutschland, weltweit. Ob als Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer oder Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs, um von A nach B zu kommen, nutzt jeder den öffentlichen Verkehrsraum. Ich natürlich auch. Ich bin hauptsächlich in Pulheim und seinen Ortsteilen, im Rhein-Erft-Kreis sowie in Köln unterwegs. Mit dem Fahrrad, zu Fuß, mit dem Auto oder mit dem ÖPNV. Genauso ist es bei vielen Menschen sicherlich auch. Je nach Zeit, Entfernung und Motivation bewegen wir uns alle in unterschiedlicher Weise fort.
Damit wären wir bei der Mobilität. In Pulheim wird gerade ein Mobilitätskonzept entwickelt, was für unsere Zukunft und den Aspekt von Umwelt- und Klimaschutz sicherlich sinnvoll und wichtig ist. Hierbei soll die Verkehrsplanung im Hinblick auf den Klimaschutz weiterentwickelt werden sowie die Bevölkerung zur Nutzung von klimafreundlichen Verkehrsmitteln motiviert werden.

Aber was ich täglich auf Pulheims Straßen und im Umkreis erlebe, hat mich zu folgender Erkenntnis gebracht:

Mobilität funktioniert nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme!

Verschiedene Menschen treffen im öffentlichen Verkehrsraum zu Fuß, mit Fahrrädern, Rollern, Motorrädern, Autos, LKWs, in Bussen und Bahnen aufeinander. Dazu kommen noch die Menschen, die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind, Eltern mit Kinderwagen, Hundehalter usw. Sie alle bewegen sich fort und haben ein Ziel vor Augen, dass sie möglichst schnell, unkompliziert und entspannt erreichen möchten. Nun kann ein Mobilitätskonzept dabei helfen die entsprechenden Voraussetzungen dafür zu prüfen und zu optimieren, jedoch nützt das beste Verkehrsnetz nichts, wenn wir uns gegenseitig durch Rücksichtslosigkeit in unserer Mobilität behindern. Hier sind wir wirklich alle uneingeschränkt angesprochen, sich selbst und das eigene Verhalten einmal kritisch zu hinterfragen. Denn es sind eben nicht immer nur diese Autofahrer, diese Radfahrer, diese Fußgänger usw. Jeder ist für sein Verhalten selbstverantwortlich und trägt auch die Verantwortung andere nicht zu behindern oder gar zu gefährden.

Neulich erst erlebt: Ich war morgens mit dem Fahrrad in Pulheim unterwegs, nahm den Weg am Pulheimer Schulzentrum entlang, hatte aber vergessen, dass gleich Schulbeginn ist. Fataler Fehler! Plötzlich war ich mittendrin im Verkehrschaos. „Elterntaxis“ verstopften die Straßen, Autos wurden rücksichtslos geparkt und vorausschauendes Fahren hielten viele Fahrerinnen/Fahrer wohl auch für nicht mehr zeitgemäß. Dazu Schülerinnen und Schüler, die rasant in Zweier-, Dreier- und Viererreihen auf ihrem Rad an mir vorbeisausten. Und als ob das noch nicht genug war, rannten vor und hinter mir noch Kinder/Jugendliche aber auch Erwachsene orientierungslos und unkonzentriert über die Straße. Ein Hupen hier, ein Schimpfen dort und ich im Zentrum dieses „Verkehrsgrauens“.
Und wer war jetzt schuld an diesem Chaos? Die Autofahrer, die Radfahrer oder die Fußgänger? Alle!
Jeder war auf seine Art rücksichtslos, versuchte stur sein Ziel zu erreichen ohne an die anderen Verkehrsteilnehmer zu denken. Dabei wäre mit rücksichtsvollem Verhalten jeder schneller an sein Ziel gekommen.

Ich meine:Rücksicht macht mobil, führt auf den Straßen schneller zum Ziel!

Dazu ist Rücksicht noch kostenlos und das gesellschaftliche Klima verbessert sich auch.

In diesem Sinne verbleibe ich mit rücksichtsvollen Grüßen

Anja Fiedler

Achtung Fahrradfahrer!
Unterwegs auf Pulheims Straßen....
Autor:

Anja Fiedler aus Pulheim

Anja Fiedler auf Facebook
Anja Fiedler auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.