An der Großen Laache wurden Wiesenprimeln, Lungenkräuter und Nieswurz ausgegraben
Pflanzendiebe im Naturschutzgebiet

Marco Rüdiger, Mitarbeiter des Bachverbands, hatte das Loch im Wildschutzzaun schnell gefunden.
  • Marco Rüdiger, Mitarbeiter des Bachverbands, hatte das Loch im Wildschutzzaun schnell gefunden.
  • Foto: Horst Engel - Mit freundlicher Genehmigung
  • hochgeladen von Anja Fiedler

Bei einem Spaziergang machte Hans-Georg Apitzsch, der sich seinerzeit erfolgreich für die unter Naturschutzstellung der "Großen Laache" eingesetzt hatte, eine unschöne Entdeckung.  Im schmalen Waldstreifen wurden sorgfältig Wiesenprimeln, Lungenkräuter und Nieswurz ausgegraben. Nur wenige Einzelexemplare blieben übrig, da diese vermutlich übersehen wurden, so auch gegenüber der ehemaligen Kiessilos. Da die Primeln dort teilweise wiesenartig wuchsen, ist von einem Verlust von mehreren hundert Pflanzen auszugehen. Hier waren vermutlich Profis am Werk. Zudem wurde am oberen Weg "Am Pulheimer See", im Bereich des Schneeglöckchenbestandes der Wildschutzzaun wieder komplett aufgeschnitten. Seine Beobachtung teilte H. G. Apitzsch dem Bachverband mit, der Eigentümer des Geländes und für die Gewässerunterhaltung zuständig ist.

Marco Rüdiger, Mitarbeiter des Bachverbands hatte das Loch im Wildschutzzaun schnell gefunden. Es befand sich in der Nähe einer Stelle, an der vor Monaten ebenfalls mit Werkzeug ein Loch in den Zaun geschnitten wurde. Damals rödelte der Bachverband das Loch mit Draht zu. Doch nun sind andere Maßnahmen nötig. "Der Eingriff in das Naturschutzgebiet und der Pflanzendiebstahl sind unfassbar. Jetzt sind wir gezwungen den Zaun zu verstärken und Anzeige zu erstatten", meint Verbandsvorsteher Horst Engel.

Unglaublich, wie respektlos manche Menschen mit der Natur umgehen.

Ich verbleibe mit naturfreundlichen Grüßen

Anja Fiedler

Autor:

Anja Fiedler aus Pulheim

Anja Fiedler auf Facebook
Anja Fiedler auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen