Umgekehrt funktioniert auch - Randkanal entwässert in den Pulheimer Bach
Starkregen - Zwischenfazit vom Pulheimer Bachverband

In Pulheim-Sinthern, unterhalb der Martinstraße, hat der Pulheimer Bach sein Bett verlassen und den parallel verlaufenden Fuß-/Radweg überspült.
3Bilder
  • In Pulheim-Sinthern, unterhalb der Martinstraße, hat der Pulheimer Bach sein Bett verlassen und den parallel verlaufenden Fuß-/Radweg überspült.
  • Foto: Horst Engel - mit freundlicher Genehmigung
  • hochgeladen von Anja Fiedler

Der derzeitige Dauer- und zeitweise Starkregen hat auch Auswirkungen auf den Wasserstand des Kölner Randkanals und des Pulheimer Bachs. In einer Pressemitteilung informiert Verbandsvorsteher Horst Engel über die aktuelle Lage.

Der Randkanal ist derzeit übervoll. Dies führte zu einem Phänomen, das so eigentlich nicht vorgesehen ist. Aber bekanntermaßen sucht sich Wasser seinen eigenen Weg. Verbandsingenieur Michael Hillebrandt vom Pulheimer Bachverband staunte nicht schlecht: „Das haben wir noch nie beobachtet. Der randvolle Kölner Randkanal entwässerte in den Pulheimer Bach.

Technisch ist das eigentlich genau umgekehrt gedacht. Im Hochwasserfall, zum Schutz der Ortslage Pulheim, kann der Pulheimer Bach in den Kölner Randkanal Hochwasser abgeben. Hierzu gibt es eine leichte Absenkung am Randkanalufer (Überlaufschwelle), dort wo der Pulheimer Bach mit drei kräftigen Rohrleitungen unter dem Randkanal hindurchgeführt wird .

Ansonsten, so ein erstes Zwischenfazit, haben alle Hochwasserschutzeinrichtungen funktioniert.

In Pulheim-Sinthern, unterhalb Martinstraße, hat der Pulheimer Bach sein Bett verlassen und den parallel verlaufenden Fuß-/Radweg überspült. Schäden werden aber nicht erwartet.
Das Hochwasserrückhaltebecken (HRB) in Sinthern, welches zur Talsperre ausgebaut wird, war automatisch angesprungen und hat erhebliche Wassermassen zurückgehalten. Das gilt auch für die Hochwasserrückhaltebecken in Bergheim-Glessen, am Friedhof und in Pulheim, vor der Ortslage am Elchweg, für das HRB Bendacker.

Es wird noch weiterer Starkregen erwartet. Schon jetzt sind im Pulheimer Gebiet immer mal wieder Sirenen zu hören. Wieder mal muss die Feuerwehr wohl in den Dauereinsatz. Jetzt schon ein Dankeschön und Respekt für ihren Einsatz an alle Feuerwehrleute.

Anja Fiedler

Autor:

Anja Fiedler aus Pulheim

Anja Fiedler auf Facebook
Anja Fiedler auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen