Pulheim Vipers: Erfolgreicher Start in die Rückrunde
8:2-Erfolg in Münster

2Bilder

Die zweite Schülermannschaft startet mit einem 8:2 Auswärtssieg bei den Münster Mottek I überaus erfolgreich in die Rückrunde der 2. Schülerliga 5.

Obwohl das Vipers-Team nach nur etwas mehr als vier Minuten mit 0:1 in Rückstand geriet, ließ es sich in keiner Weise aus dem Konzept bringen, sondern antwortete in der sechsten Minute bereits mit dem Ausgleich durch Bastian Graw (Vorlage Jonas Schumann). Wenig später erhöhte Paul Zimmermann auf 2:1 (8.), ehe es in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel gab es dann noch viele Chancen auf Seiten der Pulheimer, die aber ein sehr gut aufgelegter Torwart der Gastgeber zu verhindern wußte. Ebenfalls sicher im Tor agierte der gewohnt stark spielende Torwart der Pulheimer: Jakob Marczak ließ keinen Gegentreffer zu. Eine sehr gut von Trainer Römer eingestellte Abwehr trug ebenfalls ihren Teil dazu bei, dass über das zweite Drittel der knappe Vorsprung gehalten werden konnte.

Im letzten Spielabschnitt nutzten die Vipers-Cracks dann aber wesentlich effektiver ihre vielen Chancen. Wiederum baute Graw die Führung auf 3:1 (29.) nach erneuter Vorlage durch Jonas Schumann aus, ehe kurz vor dem Ende des zweiten Drittels wieder Jonas Schumann (30.) zum 4:1 (Vorlage Jogis Gerrits) einlochte.

Das letzte Drittel startete nach nur 26 Sekunden mit einem weiteren Treffer von Paul Zimmermann (Vorlage Ben Röwekamp) nach Maß. Obwohl Münster in der 33. Minute noch mal auf 2:5 verkürzen konnte, hatten die Westfalen der sehr diszipliniert spielenden und klug kombinierenden Gastmannschaft immer weniger entgegenzusetzen. In der Folge erhöhte Pulheim somit noch auf ein deutliches 8:2 (2 x Jonas Schumann, 1 x Paul Zimmermann).

Dieser Saisonauftakt beim bis dato noch völlig unbekannten Gegner aus Münster, lässt Trainer Römer und sein Team für die weiteren Begegnungen auf den einen oder anderen Punkt hoffen.
14:12 – Torfestival bei den Bambini
Mit einem verdienten 14:12-Sieg gegen die Sauerland Steelbulls startete das Vipers-Bambini-Team in die Endrunde 3 der Bambiniliga.
Der stark aufgelegte Kapitän Paul Zimmermann konnte durch Zuspiele seines Bruders Moritz im ersten Drittel eine knappe Führung von 5:4 herausschießen. Erfolgreich war auch Elias Schumann auf Zuspiel von Adrian Röntgen.
Auch im zweiten Drittel ging es immer wieder in Richtung Tor der Bullen. Weil jedoch zahlreiche Chancen nicht genutzt wurden, blieb es bis zum Schluss spannend. Weitere Tore erzielten Sam Fabian nach Assists von Paul Zimmermann, sowie Tim Bienert, der als Feldspieler nach tollem Pass von Aaron Becker sein erstes Tor überhaupt erzielte.
Durch zahlreiche Paraden der Torhüter Noel Neuen und Ben Weber blieb es nach 36 Minuten beim hochverdienten Sieg der jungen Vipers-Mannschaft. Der mitgereiste Anhang feierte den ersten Sieg der Endrunden frenetisch.
Das nächste Spiel findet zu Hause am 8. September gegen die Samurai aus Iserlohn statt.
Paul Zimmermann (9 Tore/ 3 Assists), Moritz Zimmermann (1/3), Sam Fabian (2/1), Elias Schumann (1/0), Tim Bienert (1/0), Aaron Becker (0/1), Adrian Röntgen (0/1).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen