Rheinische Bläserphilharmonie im Stadttheater Rheinbach
Tomburg Winds laden am 30. März zum Benefizkonzert

Präsentieren das Benefizkonzert der Rheinischen Bläserphilharmonie zugunsten der Tomburg Winds im Stadttheater Rheinbach (v.l.n.r.): Georg Heide, Frank Wolff, David Witsch, Jenny Heide
2Bilder
  • Präsentieren das Benefizkonzert der Rheinischen Bläserphilharmonie zugunsten der Tomburg Winds im Stadttheater Rheinbach (v.l.n.r.): Georg Heide, Frank Wolff, David Witsch, Jenny Heide
  • hochgeladen von Jenny Heide

Am 30. März findet ein außergewöhnliches Konzertereignis im Rheinbacher Stadttheater statt: erstmals gastiert die Rheinische Bläserphilharmonie (RBP) um 18:00 Uhr mit einem Benefizkonzert zugunsten der Tomburg Winds.

“Wir sind sehr stolz, solch ein hochkarätiges Orchester in unserer Region präsentieren zu dürfen.”

, so Claus Kratzenberg, Leiter der Musikschule Voreifel.

Der Vorverkauf für das Konzert läuft bereits. Tickets zum Preis von 15 € / 5 € (Schüler/Studenten) sind in den VVK-Stellen Zum Fässchen (Meckenheim) und Buchhandlung Kayser (Rheinbach) sowie bei jedem Musiker zu erwerben.

Der Reinerlös des Benefizkonzertes kommt dem Projektorchester Tomburg Winds der Musikschule Voreifel zugute.

“Das Konzept der Tomburg Winds bringt herausragende Orchestermusiker hervor, von denen diesmal sogar einige bei uns mitspielen. Solch eine hohe Leistungsbereitschaft möchten wir mit dem Benefizkonzert unterstützen.”

, lobt Frank Wolff, organisatorischer Leiter der RBP.

Die 2011 von Frank Wolff und David Witsch ins Leben gerufene Rheinische Bläserphilharmonie ist ein renommiertes Auswahlorchester, das sich auf die Interpretation klassischer und moderner Originalkompositionen sowie anspruchsvoller Bearbeitungen konzentriert. Unter der Leitung der norwegischen Dirigentin Irene Anda gelang es, ambitionierte Musiker zu gewinnen, gemeinsam auf höchstem Niveau zu musizieren und sich so als einer der herausragenden Klangkörper seiner Art in NRW zu etablieren.

Beim Benefizkonzert präsentiert das Orchester ein anspruchsvolles, aber auch unterhaltsames Programm internationaler Komponisten. Einen Höhepunkt bildet die Aufführung eines Klarinettenkonzertes, dessen Reiz in besonderen Flamenco-Elementen liegt. Dies wird der niederländische Solo-Klarinettist Lex Houtermans zu Gehör bringen. Eine Uraufführung des extra für die Arbeitsphase komponierten Marsches „On my way to USA“ von David Witsch wird den Abend beschließen.

Eröffnet wird das Konzert durch das Jugendblasorchester der Tomburg Winds, das unter der Leitung von David Witsch mit Songs von Ed Sheeran und Michael Jackson einen Einblick in sein aktuelles Programm präsentiert.

Präsentieren das Benefizkonzert der Rheinischen Bläserphilharmonie zugunsten der Tomburg Winds im Stadttheater Rheinbach (v.l.n.r.): Georg Heide, Frank Wolff, David Witsch, Jenny Heide
Rheinische Bläserphilharmonie
Autor:

Jenny Heide aus Rheinbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.